Von Fahrzeugen zu Hindernissen

Bezirksausschuss will bei Hotelneubauten zwingend Busstellplätze in Berg am Laim

+
An der Hermann-Weinhauser-Straße werden oft Reisebusse abgestellt. Gerade in solch kleinen Straßen wird das für Anwohner und Zulieferer zum Problem.

In Berg am Laim wird viel gebaut. Darunter auch viele Hotels. Und die bringen verkehrliche Probleme mit sich, die man zunächst nicht bedenkt.

Berg am Laim – Bei sämtlichen Bauvorhaben in der Landeshauptstadt ist eine bestimmte Anzahl an Stellplätzen vorgesehen, die in der Regel auch realisiert werden muss. Das gilt sowohl für Wohngebäude als auch für Gewerbegebiete. Doch bei Hotels geht der Bedarf an Stellplätzen über jene für einfache Pkw hinaus. Das zeigt sich auch bei den neueren Hotelbauten in Berg am Laim.

Besonders große Probleme verursachen Reisebusse, die in den anliegenden Straßen der Hotels parken. „Regelmäßig werden Reisebusse mehrere Nächte lang, beispielsweise an der Hansjakobstraße oder an der Hermann-Weinhauser-Straße, abgestellt“, heißt es in dem Antrag der CSU-Fraktion im Bezirksausschuss. Dadurch gingen nicht nur mehrere Stellplätze, etwa für Anwohner, verloren. Auch die Übersichtlichkeit der Straßen werde durch die großen Fahrzeuge eingeschränkt.

Zwar gibt es in der Stadt verteilt Busparkplätze, so wie an der Erhardstraße im Gärtnerplatzviertel oder auf dem Park-and-Ride-Gelände in der Messestadt Ost. Allerdings sind diese unpraktisch in der Nutzung für Busse, die Reisende vor Berg am Laimer Hotels absetzen. Außerdem müssen für sie Parkgebühren bezahlt werden, die beim einfachen Abstellen in Seitenstraßen nicht anfallen.

Deshalb fordern die Antragsteller Fabian Ewald und Martin Jankowski, dass die Landeshauptstadt ihre Stellplatzsatzung abändert. Bei Neubatuen von Hotels soll „ab einer Größenordnung, die das Übernachten größerer Reisegruppen ermöglicht (zum Beispiel ab 50 Betten), verbindlich die Schaffung von ausreichend Stellplätzen vorgesehen werden“. Denn bisher gibt es keine verbindliche Vorgabe der Stadt dazu. In der Stellplatzsatzung ist lediglich vermerkt, dass zusätzliche Stellplätze für Betriebe wie etwa Hotels notwendig sein können.

pg

Mehr über Berg am Laim gibt es in der Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kulturzentrum für Berg am Laim beschlossen
Kulturzentrum für Berg am Laim beschlossen
Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad
Erstmal keine Besserung in Sicht – Rückmeldung zur Situation am U-Bahnhof Michaelibad
Probleme mit Krähen in Ramersdorf-Perlach – Bezirksausschuss diskutiert Bejagung
Probleme mit Krähen in Ramersdorf-Perlach – Bezirksausschuss diskutiert Bejagung

Kommentare