Neu im Bereich des Michaeligartens

Toiletten im Ostpark werden erneuert

Kleiner Fortschritt im Kampf um Toiletten für den Ostpark.

Wie die Bezirksausschuss-Vorsitzende Marina Achhammer (SPD) auf der jüngsten Sitzung berichtete, will die Stadt die bestehende Toilettenanlage am Michaeligarten abreißen und neu bauen. Danach soll sie ganzjährig und ganztägig nutzbar sein. Zudem sollen Vereinen sowie dem Bezirksausschuss für Veranstaltungen im Theatron die Mobiltoiletten von der Stadt bezahlt werden. Dies gelte allerdings nicht für gewerbliche Veranstaltungen. „Das wollen wir ja sowieso nicht haben“, meinte Achhammer erfreut. Der Toilettenneubau koste etwa 250.000 Euro. Genau so viel würden allein die entsprechenden Anschlüsse für eine Toilettenanlage im Theatron kosten.

Zudem wurde das Stadtteilgremium darüber informiert, dass das Gartenbaureferat den zentralen Spielplatz saniert, Mit der Neuerstellung der beiden Hangrutschen wurde bereits im Herbst vergangenen Jahres begonnen. – ick –

Auch interessant:

Meistgelesen

Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach
Zukunft der Trabantenstadt: Sanierung von Neuperlach
Dann eben auf dem Dach – Stadtrats-SPD will SV Stadtwerke in Ramersdorf erhalten
Dann eben auf dem Dach – Stadtrats-SPD will SV Stadtwerke in Ramersdorf erhalten
Eine besondere Doku ist nicht notwendig – Kulturreferat will kein ThemenGeschichtsPfad für Berg am Laim
Eine besondere Doku ist nicht notwendig – Kulturreferat will kein ThemenGeschichtsPfad für Berg am Laim

Kommentare