Ampelfragen am Waldheimplatz

Ende 2010 hat die Stadt an der Ecke Putzbrunner Straße/ Wald­heimplatz eine neue Ampelanlage installiert – und sie ein Stück versetzt. Nun bemängelt eine Anwohnerin, dass ihre Kinder seitdem ohne Ampel über den Waldheimplatz müssen.

Der neue Ampel-Standort war in Absprache mit der Polizei und dem Bezirksausschuss Ramersdorf-Perlach ausgewählt worden. Speziell die Stadtteilpolitiker hatten sich für die Verlegung der Fußgängerfurt eingesetzt, um so der neuen Bushaltestelle stadteinwärts auf der Putzbrunner Straße Rechnung zu tragen. Eine Anwohnerin aus der Siedlung an der Schönwerthstraße beklagt nun, dass ihre und andere Kinder nun den Waldheimplatz ohne Ampel überqueren müssten, um zur Bushaltestelle zu kommen. Dies sei für die Kinder sehr risikoreich, weil viele der stadtauswärts fahrenden Fahrzeuge recht zügig abbiegen würden. Zusammen mit der Parallelfahrbahn der Putzbrunner Straße handle es sich hier um eine für Kinder schlecht einschätzbare Verkehrssituation. Die Waldperlacherin regt deshalb eine weitere Fußgängerampel über den Waldheimplatz an. „Oder zumindest einen Zebrastreifen.“ „Ein Teil der Bevölkerung musste und muss weiterhin den Waldheimplatz ohne ampelgeregelten Übergang überqueren, um zur Bushaltestelle zu gelangen“, so BA-Verkehrssprecher Werner Ruf (CSU). Doch das Kreisverwaltungsreferat soll nun prüfen, ob ein Fußgängerüberweg nach der Parallelstraße möglich ist. Allerdings nur ohne negative Auswirkungen wie beispielsweise ein Rückstau abbiegender Fahrzeuge auf die Putzbrunner Straße. Zudem möchten die BA-ler eine Bewertung, ob ein Überweg an dieser Stelle nicht vielleicht nur eine trügerische Sicherheit für die Fußgänger wäre. Die sich dann eventuell zu sehr auf ihren Vorrang verlassen, während abbiegende Fahrer den Übergang aber erst zu spät sehen und nicht rechtzeitig bremsen können. Nur, wenn alle Prüfungen positiv ausfallen, soll ein entsprechender Übergang eingerichtet werden. Carmen Ick-Dietl

Auch interessant:

Meistgelesen

Mit der Trambahn nach Ramersdorf und Perlach
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
Mit der Trambahn nach Ramersdorf und Perlach
Mit der Trambahn nach Ramersdorf und Perlach
Klinikum verordnet sich Sparkurs
Ramersdorf-Perlach-Berg am Laim
Klinikum verordnet sich Sparkurs
Klinikum verordnet sich Sparkurs
Kein Kaufland in Unterbiberg
Kein Kaufland in Unterbiberg
BA will „Krippe für jedermann“
BA will „Krippe für jedermann“

Kommentare