Vorstoß des Truderinger Bezirksausschusses

Riemer Ortskern beruhigen

Der Truderinger Bezirksausschuss lässt prüfen, ob eine Verkehrsberuhigung zwischen Schatzbogen und An der Point machbar ist.

„Die Riemer Straße zwischen Mitterfeld und An der Point ist bis auf drei Hotels und ein Busunternehmen reines Wohngebiet“, begründet ein Bürger seine Forderung an den Truderinger Bezirksausschuss, eine Beruhigung des Riemer Ortskerns zu prüfen. Denn es ist laut auf der Riemer Straße. Lkw- und Autobahn-Umfahrungsverkehr zur Messe oder von und zur Autobahn belasten die Anlieger erheblich.

„Teilweise fahren nachts um 3 oder 4 Uhr schwere Pferdetransporter, die bei der Ausfahrt aus der Graf-Lehndorff-Straße auf die Riemer Straße erheblichen Lärm verursachen“, so der Bürger. Oft werde mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren.

Keine Zustimmung des Bezirksausschusses allerdings bekam der Riemer für seinen Vorschlag, den Verkehr über die Graf-Lehndorff-/Landshamer Straße umzuleiten. Ehe der spitze Winkel, mit dem die Landshamer Straße nahe des Tierheims auf die Riemer Straße einmündet, nicht entschärft sei, werde das Planungsreferat nicht zustimmen, wusste der BA. Herbert Danner (Grüne) erklärte, statt durch die Riemer Straße solle der Verkehr über eine der beiden Parallelen Hüllgraben oder Autobahn geleitet werden. Das soll die Stadt nun prüfen. 

Gabriele Mühlthaler

Auch interessant:

Meistgelesen

Das will Eva Blomberg als neue Vorsitzende der Truderinger SPD
Das will Eva Blomberg als neue Vorsitzende der Truderinger SPD
Grasbrunn feiert jene Bürger, die der Gemeinde ihre Zeit schenken
Grasbrunn feiert jene Bürger, die der Gemeinde ihre Zeit schenken
Auftakt mit den „Good Time Five“ auf Gut Keferloh
Auftakt mit den „Good Time Five“ auf Gut Keferloh

Kommentare