Viele Besucher bei der Gewerbeschau 2012 in Haar

Wichtig auch in Zeiten des Internet

+
Informieren, schauen, vergleichen, kaufen – auch heuer bot die Regionalschau den Besuchern wieder ein breit gefächertes Angebot.

Über 20 Jahre Tradition fanden am vergangenen Wochenende ihre Fortsetzung: die Regionalschau Haar 2012 lockte Besucher aus dem ganzen Münchner Osten mit vielseitigen Angeboten und einem breit gefächerten Rahmenprogramm auf die Gemeindewiese an der B304 in Haar.

Zahlreiche Ehrengäste, darunter die beiden Landtagsabgeordneten Ernst Weidenbusch und Markus Blume und etliche Haarer Gemeinderäte, läuteten gemeinsam mit den Böllerschützen und der Haarer Blaskapelle die Schau ein. Der Landtagsabgeordnete Ernst Weidenbusch hatte ein Heimspiel: „Hier fühle ich mich wohl, da bin ich dahoam“, betonte der Rechtsanwalt, der aus Salmdorf stammt, bei seiner Rede. Der Freistaat Bayern sei „das Kraftzentrum von Europa“, in dem knapp die Hälfte des Umsatzes im Großraum München erzielt werde.

Nicht vor Ort war Haars Bürgermeister Helmut Dworzak, der an disem Nachmittag verhindert war. In seinem Grußwort betonte er, dass eine solche Leistungsschau auch in Zeiten des Internets nichts von ihrer Attraktivität verloren hat: „Der persönliche Kontakt ist durch kein technisches Gerät zu ersetzen.“ Dworzak dankte auch den Vereinen aus Haar und Umgebung, die das Angebot durch ein buntes Rahmenprogramm abrundeten. 

Und disbezüglich war einiges geboten: Von den sprungkräftigen Meistern im Rope Skipping des TSV Waldtrudering über die mit einem Meistertitel ausgezeichnete Show-Aerobic-Truppe des TSV Haar mit ihrer Vorführung zu Stücken aus James Bond und Grease bis hin zum Sommer-Special der „Münchner Bläserkids“ bezauberten viele musikalische, sportliche und künstlerische Darbietungen die Anwesenden. Der Tierschutzverein zeigte durch seine Tiershow vor Ort, welche netten Hunde in Riem auf neue Herrchen und Frauchen warten. Und jeden Tag brachte eine charmante, augenscheinlich „echte“ Tisch-Zauberin alle zum Staunen!

Für die Kleinsten waren verschiedene Aktivitäten wie z.B. Kinderschminken unter professioneller Betreuung geboten. Die Gemeinde Haar stellte hochkarätige Referenten zum Thema Energie und Klimaschutz im Rahmen eines zweitägigen Fachforums, im Rahmen dessen wertvolle Tipps rund ums tägliche Leben und die persönliche Gesundheit ein dankbares Publikum fanden.

Der BDS Haar-Trudering als ideeller Träger hatte vorab zum Malwettbewerb aufgerufen, für die von den Besuchern gekürten drei besten Werke in der Altersklasse 3-6 Jahre gab es Gutscheine des Haarer Fotoateliers eye in the sky, alle anderen klinen Künstler erhielten einen Trostpreis.


Wer die Regionalschau Haar 2012 verpasst hat, kann übrigens viele der angebotenen Leistungen noch für einige Zeit über die Website des BDS-Netzwerk für Selbständige Haar-Trudering abrufen: unter www.haar-trudering.de, Menüpunkt „Regionalschau 2012“ sind die Kontaktdaten der Aussteller und ihre Angebote ab nächster Woche einsehbar. Interessenten können sich direkt mit den Firmen in Verbindung setzen und unter Bezugnahme auf die Regionalschau Haar Vergünstigungen und Messepreise erfragen. „Die Wege bleiben ja kurz und die hohe Qualität der angebotenen Produkte ändert sich auch nicht! Wir finden, es sollten auch diejenigen noch zuschlagen können, die aus irgendeinem Grund nicht zur Regionalschau kommen konnten, deswegen stellen wir die Kontaktdaten bei uns online“, begründet dies Monika Reichler vom BDS Haar-Trudering. 

Rechtzeitig vor der nächsten Regionalschau Haar im Sommer 2014 berichten wir wieder von der Planung und Weiterentwicklung dieser Haarer Traditions-Veranstaltung. Dem Gewerbeverband fällt allerdings schon vorher sicher noch das ein oder andere ein.

Auch interessant:

Meistgelesen

Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben

Kommentare