88 Unfälle mit 15 Verletzten

Im Dienstbereich der Polizei Poing und Vaterstetten ereigneten sich im Januar insgesamt 88 Verkehrsunfälle. Dies bedeutet eine Abnahme von 13 Unfällen gegenüber dem Vormonat. Dabei wurden 15 Personen (17 im Dezember) verletzt. Außerdem wurden acht (3) Verkehrsunfälle mit Wild registriert.

Hauptunfallursache waren Fehler beim Abbiegen, Wenden, Ein- und Anfahren (10), Nichtbeachten der Vorfahrt (9), Nicht angepasste Geschwindigkeit (10), Fehler beim Überholen (2) sowie Alkoholbeeinflussung (2). Der dabei errechnete Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 150.000 Euro. Es ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle, wobei die Pkw-Fahrer aufgrund Alkoholbeeinflussung nicht mehr fahrtauglich waren. Unerlaubt entfernten sich 18 Fahrzeugführer (28 im Vormonat) von der Unfallstelle, wobei bereits sieben verantwortliche Fahrzeugführer ermittelt werden konnten. Deshalb bittet die Polizei sich bei derartigen Beobachtungen weiterhin mit ihr in Verbindung zu setzen.Bei Verkehrskontrollen wurden 186 Personen einem Alkotest unterzogen. Dabei hatten sechs Fahrzeugführer zu tief ins Glas geschaut und wurden somit angezeigt. Es wurde ein Führerschein einbehalten. Zudem wurde ein Fahrzeugführer aufgehalten, welcher unter Drogeneinfluss gestanden hatte. Es wurden an 24 Fahrzeugen insgesamt 35 Mängel festgestellt. Zehn Fahrzeugführer hatten ihren Führerschein oder Fahrzeugschein nicht dabei, weshalb sie zu einer für sie zeitaufwendigen Vorlage der Dokumente bei einer Polizeidienststelle aufgefordert wurden. Bei Geschwindigkeitskontrollen mit der Laserpistole waren 21 Fahrzeugführer zu schnell. Gegen vier von ihnen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Auch interessant:

Meistgelesen

Badespaß auch für Hunde im Riemer See?
München Ost
Badespaß auch für Hunde im Riemer See?
Badespaß auch für Hunde im Riemer See?
Verlegung der Post an die Kreillerstraße in Trudering verärgert einen Anwohner
München Ost
Verlegung der Post an die Kreillerstraße in Trudering verärgert einen Anwohner
Verlegung der Post an die Kreillerstraße in Trudering verärgert einen Anwohner
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
München Ost
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
Vorstand im Amt bestätigt
München Ost
Vorstand im Amt bestätigt
Vorstand im Amt bestätigt

Kommentare