Katharina Fetzer folgt auf Selma März

Trudering: Stabwechsel im Stadtteilladen

Selma März und Christoph Heidenhain sind aus dem Truderinger Stadtteilmanagement ausgeschieden.
+
Selma März und Christoph Heidenhain sind aus dem Truderinger Stadtteilmanagement ausgeschieden.

Das Stadtteilmanagement-Team im Stadtteilladen Trudering hat sich neu sortiert.

Trudering – Selma März, die das Projekt der Aktiven Zentren von Beginn an begleitet hat, sucht eine neue berufliche Herausforderung und verlässt die Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung (MGS). Christoph Heidenhain, seit 2016 als Stadtteilmanager im Truderinger Ortskern aktiv, wechselt nach seiner Wahl in den Bezirksausschuss 15 das Quartier und verstärkt ab Mai das für das angehende Sanierungsgebiet Neuperlach zuständige MGS-Team.

Da in Trudering der Umbau des Ortskerns und der Truderinger Straße zwischen Bajuwarenstraße und Schmuckerweg unmittelbar bevorsteht, sind die Verantwortlichen froh, dass seit März mit Katharina Fetzer eine erfahrene Truderinger Stadtteilmanagerin aus der Elternzeit zurückgekehrt ist und ohne größere Reibungsverluste das Steuer übernehmen kann. 

Sie wird durch Florian Mayr verstärkt, auch kein Unbekannter im Sanierungsgebiet, sammelte er doch im ersten Halbjahr 2019 seine ersten Erfahrungen als Stadtteilmanager im Laden an der Truderinger Straße 302.

Mit Selma März verlässt eine ungemein prägende Figur das Truderinger Stadtteilmanagement. Ihrem umsichtigen Wirken ist es zu verdanken, dass der Tanker „Ortskern-Umbau“ in den langen Jahren seit dem Beginn der vorbereitenden Untersuchung 2010 bis zur finalen Beschlussfassung Ende vergangenen Jahres auf Kurs und die Unterstützung vor Ort trotz Diskussionen im Detail immer hoch blieb. 

Ihre zupackende und ansteckende Persönlichkeit und ihre Moderationsqualitäten halfen auch bei Gründung und Aufbau der Projektgruppe der Aktiven Zentren Trudering, des Gewerbe und Eigentümer Verbands GEVT und der Bildung des Nachhaltigkeitsnetzwerks „Trudering im Wandel“ – alles seit Jahren integrale Akteure und Kooperationspartner für viele attraktive und bereichernde Projekte im Rahmen der Stadtteilsanierung.

Christoph Heidenhain war als Stadtteilmanager unter anderem beratendes Mitglied der Jury, die 2018 einstimmig den nun kurz vor der Realisierung stehenden Gestaltungsentwurf für den neuen Truderinger Ortskern kürte. 

Er trieb die Projektentwicklung und den Aufbau des seit 2018 erfolgreich laufenden Stadtteilmarketingprojekts „Tante Trude – Truderinger Markttreff“ voran und organisierte zusammen mit Kulturzentrum und dem Kreativ Musikforum 2016/17 das integrative Kindermusical „Magic Drum“. 

Nicht zuletzt moderierte er in den letzten vier Jahren die Projektgruppe der Aktiven Zentren und begleitete mit den dort vertretenen Akteuren wie dem BA, Eigentümervertretern und den städtischen Referaten aufmerksam die Details der verschiedenen Planungsschritte für den Umbau des Quartierzentrums.

Katharina Fetzer und Florian Mayr freuen sich auf die bevorstehenden Aufgaben wie beispielsweise die Erarbeitung eines Baustellenmarketingkonzepts in Kooperation mit der Bauleitung und den Betrieben vor Ort. Das Team des Stadtteilladens hofft, seine Räumlichkeiten bald wieder dem Parteiverkehr öffnen zu dürfen. Hierfür wird aktuell an einer Wiedereröffnungsstrategie gearbeitet. Das Stadtteilmanagement ist aber wie gewohnt unter der Telefonnummer 45240746 oder per E-Mail an info@aktive-zentren-trudering.de erreichbar.

Weitere Nachrichten aus Ihrem Stadtteil finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm

Kommentare