Innovative Mobilität

Per Rikscha in den Truderinger Ortskern

Rikscha-Fahrer Markus zeigt das Peace-Zeichen in der Hocke vor seiner Rikscha.
+
Umweltfreundlich und persönlich, das ist eine Fahrt in den Truderinger Ortskern mit Rikscha-Fahrer Markus.

Damit der Truderinger Ortskern auch trotz Baustelle gut erreichbar ist, können Bürger aus Trudering, Riem, Gronsdorf und Haar den kostengünstigen „E-Rikscha-Service“ nutzen.

Die Baustelle im Truderinger Ortskern läuft auf Hochtouren. Mit dem Umbau kommt es seit Februar vorübergehend zu einer Einbahnstraßenregelung stadtauswärts zwischen Bajuwarenstraße und Schmuckerweg. Stadteinwärts sind außerdem damit zusammenhängend Busumleitungen notwendig.

Das Stadtteilmanagement der Lebendigen Zentren Trudering begleitet die Umgestaltung der Truderinger Straße mit einem Baustellenmarketing. Ziel ist es, mit verschiedenen Maßnahmen die Funktionsfähigkeit der Geschäftsstraße und damit die Nahversorgung der Bürger zu erhalten, somit auch die Erreichbarkeit. Da kommt der Rikscha-Service ins Spiel.

Der „E-Rikscha-Service“ erhöht die Erreichbarkeit der Geschäfte, Lokale und Arztpraxen im Truderinger Ortskern, ist eine Ergänzung zum umgeleiteten Busverkehr, macht innovative und nachhaltige Mobilität erlebbar und sichtbar, soll ein Bewusstsein bei Kindern und Jugendliche für alternativen Nahverkehr schaffen und kann zu einem besonderen Einkaufserlebnis werden.

Wer eine Rikscha-Fahrt buchen möchte, meldet sich einen Tag vor der geplanten Fahrt unter Telefon 0170/30 12 011 (Mailbox nutzen). Dank der finanziellen Unterstützung des Gewerbe- und Eigentümerverbands Trudering, dem Bezirks­ausschuss Trudering-Riem und den Lebendigen Zentren können 50 einstündige Fahrten zu einem Aktions- und Kennenlernpreis angeboten werden. Für 3 Euro pro Person lässt sich eine eine 60-minütige Fahrt genießen (1,50 Euro pro Person für 30 Minuten). Die Anfahrt bis zu fünf Kilometer ist inklusive.

Der Fahrservice steht allen Bürgern im Münchner Osten zur Verfügung, die etwas im Truderinger Ortskern erledigen möchten. Die Rikscha bewegt sich im Aktionsradius zwischen Trudering, Riem, Gronsdorf und Haar. Das Ma-Ma-Mobil holt seine Mitfahrer gerne von zu Hause oder im Truderinger Ortskern ab.

Der Service ist zudem für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Eine Ein- und Ausstiegshilfe ist vorhanden. Auch die Rollator-Mitnahme ist möglich! Weitere Informationen gibt es auch online unter www.ma-ma-mobil.net.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Doppelfeier Ende April
Doppelfeier Ende April
Jubiläumstöpfermarkt in Vaterstetten
Jubiläumstöpfermarkt in Vaterstetten
"Und ewig rauschen die Gelder"
"Und ewig rauschen die Gelder"
München dankt!
München Ost
München dankt!
München dankt!

Kommentare