Leben wir ab jetzt nur noch automatisiert?

Online-Schnuppervorlesung Robotik

Wie sehr werden Roboter unseren Alltag in Zukunft bestimmen?
+
Wie sehr werden Roboter unseren Alltag in Zukunft bestimmen?

Riem – Die Hochschule der Bayerischen Wirtschaft (HDBW) in München-Riem hat aufgrund der aktuellen Situation den Vorlesungsbetrieb seit dem 16. März vorläufig komplett auf online-Formate umgestellt. Den Studierenden kommt das sehr entgegen, denn sie haben nach wie vor einen strukturierten Tagesablauf mit sinnvoller Beschäftigung. Nun soll es auch für die Osterferien "Denkfutter" geben. 

Am Donnerstag, 9. April, findet von 11 bis 12 Uhr live eine Online-Schnuppervorlesung zum Thema Robotik statt. Den Vortrag hält Professor Dominik Bösl, Experte für Robotik an der HDBW. 

Nicht ganz freiwillig macht die Gesellschaft gerade Riesenschritte in der Digitalisierung desAlltagslebens. Wann werden die Roboter die Weltherrschaft an sich reißen – oder wie sieht die Zukunft der Automatisierung wirklich aus? 

Die Robotik wird die Welt in den nächsten 50 Jahren mindestens so stark verändern, wie Computer, das Internet und Smartphones das halbe Jahrhundert zuvor. Was wird uns in den nächsten Jahren neben autonomen Autos und Lieferdrohnen noch alles begegnen? 

Wie die Zukunft aussieht, welche technischen Grundlagen dafür nötig sind und warum wir auch über die Auswirkungen nachdenken sollten, beschäftigt sowohl die technischen als auch die wirtschaftlichen Fachbereiche an der HDBW.

Weitere Informationen gibt es unter www.hdbw-hochschule.de/news/94-online-schnuppervorlesung-robotik/. Bei Rückfragen steht die Studienberatung unter 45678 45 11 und studienberatung@hdbw-hochschule.de zur Verfügung.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Folgen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Feuerroter Werbeträger
Feuerroter Werbeträger
Heut gehn ma zu de Komiker
Heut gehn ma zu de Komiker
Kopfbau in der Messestadt: Sommernutzung des denkmalgeschützten Gebäudes
Kopfbau in der Messestadt: Sommernutzung des denkmalgeschützten Gebäudes
Badeunfälle durch DLRG-Training vermeiden
Badeunfälle durch DLRG-Training vermeiden

Kommentare