Okay für Umgestaltung des Willy-Brandt-Platzes

+
Veranstaltungen wie die Picknick-Aktion auf dem Willy-Brandt-Platz haben Seltenheitswert. Meist ist der riesige Platz unbelebt. Das soll sich jetzt ändern. 

Messestadt – Der geplante Umbau des Willy-Brandt-Platzes vor den Riem Arcaden erfährt nun auch im Münchner Stadtrat Zustimmung. Stadträtin

Evelyne Menges, Sprecherin im Bauausschuss, sagt dazu: „Schon 2013 hat die CSU-Stadtratsfraktion beantragt, den Willi-Brandt-Platz aufzuwerten. Umso mehr freut es mich jetzt, dass der Bauausschuss für eine Neugestaltung des Willy-Brandt-Platzes gestimmt hat. Der Platz ist mit seinen über 15.000 Quadratmetern mehr als doppelt so groß wie der Marienplatz, und die große versiegelte Fläche wurde nie richtig von den Münchnerinnen und Münchnern angenommen. Hier ist ein Riesenpotential für mehr Grün und mehr Aufenthaltsqualität!“ Auch Stadtrat Alexander Reissl äußerte sich dazu: „Die damalige Dimensionierung des Platzes darf durchaus als städtebaulicher Fehler erachtet werden. Umso mehr freut es mich, dass nun zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern eine Konzeptstudie erarbeitet werden soll. So kann aus dem grauen Ödland ein Platz mit Lebensqualität geschaffen werden und somit auch endlich das repräsentative Eingangstor der Messestadt darstellen, welches er eigentlich schon immer sein sollte.“

Die Umsetzung soll in einem Drei-Stufen-Plan erfolgen. Im ersten Schritt soll mit Hilfe von Analysen eine Grundlage für die Diskussion geschaffen werden. Rahmenbedingungen wie die eingeschränkte Tragfähigkeit der Tiefgaragendecke müssen berücksichtigt werden. Dann können die Bürger ihre Wünsche und Anforderungen definieren, und der Bezirksausschuss Trudering-Riem darf Stellung nehmen.

In einem dritten Schritt sollen die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung in eine Studie eingearbeitet werden. Ende 2020 sollen die Ergebnisse dem Stadtrat vorgelegt werden.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus der Region in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gut besuchte Bürgerversammlung in Haar
Gut besuchte Bürgerversammlung in Haar
Prozess zum Unfall an der Wasserburger Landstraße vor zwei Jahren lässt viele Fragen offen
Prozess zum Unfall an der Wasserburger Landstraße vor zwei Jahren lässt viele Fragen offen
Kulturstrand: Stimmungsoffensive für den Willy-Brandt-Platz
Kulturstrand: Stimmungsoffensive für den Willy-Brandt-Platz
Bemerkenswert unbemerkenswerte Diskussion um den Haarer Haushalt
Bemerkenswert unbemerkenswerte Diskussion um den Haarer Haushalt

Kommentare