Ubahn-Linie 2

Neuer Aufzug am U-Bahnhof Messestadt Ost

Im U-Bahnhof Messestadt wird der Aufzug erneuert (Symbolbild).
+
Im U-Bahnhof Messestadt wird der Aufzug erneuert (Symbolbild).

Messestadt – Die Stadtwerke München (SWM) und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) setzen ihr Austauschprogramm für Aufzüge Jahr fort. 2020 werden insgesamt sechs Anlagen in fünf U-Bahnstationen erneuert.

Ab Montag, 27. April, ist der Lift am U-Bahnhof Messestadt Ost der U2 an der Reihe, der das Zwischengeschoss mit der Oberfläche verbindet. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juni 2020. Der Austausch erfolgt altersbedingt nach über 20 Betriebsjahren.

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste werden gebeten, während der Bauzeit auf den Bahnhof Messestadt West auszuweichen. Dieser befindet sich in einer Entfernung von zirka 900 Metern und ist mit der Buslinie 190 erreichbar. Die genaue Lage des Aufzugs (Bezeichnung MS01) zeigt die Webseite www.mvg-zoom.de.

Die Erneuerung umfasst sämtliche Teile der Lifte – von der Kabine über den Antrieb bis hin zur Steuerungstechnik. Die neuen Aufzüge werden schneller sein als die alten, einen besseren Bedienkomfort bieten, weniger Energie verbrauchen – und dank moderner Technik vor allem noch zuverlässiger Dienst tun. Eine neue Beleuchtung auf LED-Basis sorgt künftig dafür, dass die Kabinen noch heller sind und freundlicher wirken als bisher.

Die nächsten Termine für Lifterneuerungen im Rahmen des Austauschpro-gramms hat die MVG auf www.mvg.de/liftbaustellen zusammengestellt.

Mehr über die Messestadt und den Münchner Osten gibt es in der Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

"Ich bin zu holländisch, um mich als Göttin zu sehen"
"Ich bin zu holländisch, um mich als Göttin zu sehen"
Planungsreferat will im Herbst Eckdaten präsentieren
Planungsreferat will im Herbst Eckdaten präsentieren
Einigung nach jahrelangem Ringen um das Gewerbegebiet in Riem in Sicht
Einigung nach jahrelangem Ringen um das Gewerbegebiet in Riem in Sicht

Kommentare