Der Weg zum eigenen Kanal 

Messestadt: Bettina Brömme macht Jugendliche fit für eigene Youtube-Videos

+

Youtube gehört zum Leben junger Menschen wie früher die Bravo oder Fernsehen. Aber richtig kennt sich kaum jemand mit dem Medium aus. Messestädterin Bettina Brömme zeigt in einem Workshop, wie es geht.

Messestadt – Braucht die Menschheit noch mehr Jugendliche mit ganz viel Sendungsbewusstsein – und ganz wenig Substanz? Diese Frage stellt sich für Bettina Brömme so nicht. „Den Jugendlichen ist doch egal, ob die Welt das braucht. Der Spaß steht im Vordergrund. Und nur ganz wenige beschäftigen sich mit Youtube, weil sie Stars werden wollen“, erzählt sie lachend.

Egal ob Tutorials, Musikvideos, Nachrichten oder lustige Clips, auf YouTube ist für jeden Geschmack etwas dabei. Vor allem aus dem Leben junger Menschen ist die Video-Plattform nicht mehr wegzudenken. Erfolgreiche YouTuber sind heute so beliebt wie Popstars und haben großen Einfluss auf ihre Follower.

Doch was steckt eigentlich hinter einem guten YouTube-Video? Welcher Formate bedienen sich YouTube-Stars und wie gestalten sie den Inhalt? Am Samstag, 8. Februar, von 10 bis 17 Uhr können interessierte Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren in einem Workshop im Münchner Amerika­haus Schritt für Schritt lernen, wie ein Kurzvideo entsteht – vom Entwickeln einer Idee, über das Schreiben eines kleinen Drehbuchs bis hin zum eigentlichen Dreh und der Nachbearbeitung des Materials.

Den Workshop leitet die Messestädterin Bettina Brömme, Schriftstellerin und freiberufliche Autorin. Gemeinsam mit einer Kollegin gründete sie die Münchner Schreibakademie, die angehende Schriftsteller mit Workshops und Einzelcoachings auf ihrem Weg unterstützt. Ihr 2017 erschienener Jugendroman „18, pleite und planlos – aber immerhin sehen wir gut dabei aus“ handelt von Freundinnen, die einen YouTube-Channel starten und damit immer erfolgreicher werden.

„Ich sehe die Jugendlichen heute als sehr offen und begeisterungsfähig“, sagt Brömme. Das weiß sie auch aus eigener Erfahrung – ihr 15-jähriger Sohn ist Teil jener Generation, die mit Social Media aufwächst. „Natürlich schauen sie oft ins Handy. Aber sie nehmen auch sehr genau wahr, was um sie herum passiert“, sagt Brömme.

Marco Heinrich 

Die Anmeldegebühr für den Workshop beträgt 25 Euro. Anmeldung bis Dienstag, 4. Februar, per E-Mail an reservierung@amerikahaus.de.

Lesen Sie hier weitere Nachrichten aus Ihrer Region. 

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Boxer der Kampfgemeinschaft Haar/Kirchseeon holt Goldmedaille
Boxer der Kampfgemeinschaft Haar/Kirchseeon holt Goldmedaille
Führung durch die Deutsche Eiche mit dem Familienzentrum Trudering 
Führung durch die Deutsche Eiche mit dem Familienzentrum Trudering 
Podiumsdiskussion der vier Bürgermeisterkandidaten in Haar
Podiumsdiskussion der vier Bürgermeisterkandidaten in Haar

Kommentare