Wie konnte es dazu kommen?

HALLO stellt sich den Fragen und Antworten zum Manchester-Absturz

+
Die legendären „Busby-Babes“ um Trainer Matt Busby (ganz links).

Am 6. Februar jährt sich die Gedenkfeier zum Absturz des Flugzeuges in Riem, bei dem acht Fußballspieler der "Busby Babes" von Manchester United starben, zum 60 Mal. HALLO stellt sich den Fragen und Antworten zu dem tragischen Unglück. 

Wie konnte es zum Absturz überhaupt kommen? 

Wahrscheinlich wäre alles ganz anders gekommen, wenn Flügelspieler John Berry seinen Reisepass sofort gefunden hätte. Daraus resultierte eine einstündige Verspätung, dann zwei missglückte Startversuche – und schließlich das Desaster im dritten Versuch. Berry selbst wurde bei dem Crash schwer verletzt und spielte nie wieder Fußball.

Hatte der Pilot die Hauptschuld an dem Crash?

Kapitän James Thain wurde tatsächlich lange Zeit als Hauptschuldiger angesehen und nach dem Unfall auch umgehend vom Dienst suspendiert. Angeblich hatte er vergessen, die Tragflächen vor dem dritten Startversuch enteisen zu lassen. Das war zumindest das Ergebnis von zwei deutschen Untersuchungen aus den Jahren 1958 und 1964. Kurze Zeit später kam eine englische Untersuchung zum dem Schluss, dass vor allem der Schneematsch auf der Piste zu dem Unglück führte. Thain versuchte bis zu seinem Lebensende im Jahr 1975, seine Ehre wieder herzustellen. Er flog nie wieder ein Flugzeug.

Stimmt es, dass Weltfußballer Bobby Charlton nur durch einen Zufall überlebte? 

Nach den zwei missglückten Startversuchen machte sich bei vielen Spielern Nervosität breit. Tommy Taylor und David Pegg wollten ihren Platz vorne in der Maschine gegen einen scheinbar sicheren im Heck eintauschen. Bobby Charlton und Dennis Viollet gingen auf das Angebot ein. Die beiden Spieler im vorderen Bereich überlebten das Unglück – Tommy Taylor und David Pegg waren unter den Todesopfern.

Welche Auswirkungen hatte das Unglück auf Manchester United? 

Das Team verlor durch das Unglück von München die Hälfte seiner Spieler. Trotzdem trat Manchester United nur zwölf Tage danach zum nächsten Pflichtspiel an – und gewann im Achtelfinale FA Cup 2:0 gegen Sheffield Wednesday. Tatsächlich erreichten sie hier sogar das Finale, das sie allerdings verloren. Auch in der Liga gewannen sie im Verlauf der Saison nur noch ein Spiel und rutschten ins Mittelfeld ab.

Wie erholte sich der Verein? 

Trainer Matt Busby übernahm in der folgenden Saison wieder das Training und schuf eine zweite Generation der „Busby Babes“, mit George Best – und Bobby Charlton.

mh

Mehr zum Flugzeugabsturz 

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauern fürchten um ihr Land: Jetzt wollen sie die SEM auch im Nordosten stoppen
Bauern fürchten um ihr Land: Jetzt wollen sie die SEM auch im Nordosten stoppen
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Kreisjugendring München-Stadt organisiert geschlechterspezifische Veranstaltungen 
Kreisjugendring München-Stadt organisiert geschlechterspezifische Veranstaltungen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.