Erster Schlagabtausch – mit Augenzwinkern

Grüne bitten im Bezirksausschuss Trudering-Riem zur Machtprobe mit der CSU

Herbert Danner von den Grünen (links) und Georg Kronawitter von der CSU.
+
Herbert Danner von den Grünen (links) und Georg Kronawitter von der CSU.

Trudering-Riem – Ein Blick auf die Uhr genügte als Beweis, dass ein neuer Bezirks­ausschuss (BA) seine Arbeit aufgenommen hatte. Nein, es waren nicht die coronabedingten regelmäßigen Lüftungen, die dazu führten, dass die erste reguläre Sitzung des neu gewählten BA Trudering-Riem eine lange Angelegenheit wurde. Es war eher der Enthusiasmus vieler neuer Gesichter im Gremium. Eigene Anträge wurden eingebracht. Die der anderen wurden eifrig kommentiert und diskutiert. Gelebte Demokratie eben. Und die dauert nun mal, auch bis nach Mitternacht.

Manche Dinge bleiben allerdings gleich und werden auch durch eine Wahl und neue Machtverhältnisse nicht verändert. Die ungebrochene Spannung zwischen Herbert Danner (Grüne) und Georg Kronawitter (CSU) wird Trudering-Riem auch in den kommenden sechs Jahren prägen. Einige neue Mitglieder im BA müssen sich an den mitunter rauen Ton erst gewöhnen. „Dass ihr euch immer so angehen müsst“, wurde Kronawitter in einer Pause gleich mehrfach zugeraunt. Tatsächlich war es ein verbaler Schlagabtausch mit Ansage. Und mit Augenzwinkern. Hinter vorgehaltener Hand (heute heißt das: hinter Mund- und Nasenschutz) berichtete Danner vergnügt davon, wie sein Plan für die erste Sitzung aufgegangen war. Danners Antrag befasste sich mit der neuen Formulierung der „Sozialgerechten Bodennutzung“ (SOBON). Stadtrat und Planungsreferat wollen diese neu regeln. Danner will nun, dass mindestens die Hälfte des neuen Baurechts gemäß der SOBON für die Stadt München festgeschrieben werden soll. So weit, so gut. Doch ist es Aufgabe eines Bezirksausschusses, Stadtrat und Verwaltung Vorgaben zu machen? Wedelt der Schwanz dann nicht mit dem Hund? Aber Danners Plan ging auf. Der Antrag wurde angenommen. Und fast wichtiger: In der Diskussion zuvor wurde klar, dass die SPD im Bezirksausschuss in zentralen Fragen eben doch deutlich näher an den Grünen ist als an der CSU. Anders als bei der Wahl des BA-Vorsitzenden. Dieses Gefühl der politischen Isolation der CSU im BA wollte Danner gleich in der ersten Sitzung demonstrieren.

Fast wäre den Grünen das sogar noch ein zweites Mal gelungen. Doch die Debatte um die möglichen Ausformungen des fünften Bauabschnitts in der Messestadt wurden nach heftiger Diskussion in die Unterausschüsse verwiesen. Fortsetzung folgt. 

Marco Heinrich

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht.

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm

Kommentare