Ein neues Netz im Kampf gegen die Nachverdichter

Gemeinsame Aktion von vier Bürgerinitiativen in Trudering 

+
Horst Münzinger und Stefan Bürger von der Bürgerinitiative Fauststraße 90

Viele Bürgerinnen und Bürger ärgern sich über zunehmende Enge und Staus in ihrem Stadtviertel und wehren sich im Rahmen von Bürgervereinigungen und -initiativen gegen weitere Verdichtungspläne der Stadt. Erstmals bündeln Bürgergruppen nun ihre Kräfte und informieren gemeinsam über umstrittene Bauvorhaben, über die Gründe ihrer Kritik und über mögliche Alternativen. Jeder interessierte Bürger ist willkommen. 

Die Besucher erfahren, wie Bezirksausschüsse, Stadträte, Verwaltung und Parteien auf Gesprächsangebote, Kritik und Anregungen reagieren und warum Bürgerbeteiligung nicht zum lästigen Übel verkommen darf. Gemeinsam geben die Truderinger Bürgerinitiative „Fauststraße 90, Hände weg vom Landschaftsschutzgebiet“, die Aktion „Lebenswertes Berg am Laim“, Interessenvertreter aus dem Stadtteil Fasangarten und vom Daglfinger Bündnis Nord-Ost Einblick in die aus ihrer Sicht teils unglaublichen bis rechtsverletzenden Praktiken der Politik, der Stadt und der Immobilieninvestoren, wenn Wiesen und Felder und selbst geschützte Grünflächen in Bauland umgewandelt werden sollen. „Außerdem erfahren die Besucher Hintergründe zum Münchner Bau- und Wachstumswahn und was dahintersteckt, wenn Bautreiber mehr Natur und Ökologie versprechen. Und es werden Gründe genannt, warum sich Bürger gegen die Missachtung des Bürgerwillens und gegen eine überhebliche Politik und Verwaltung sowie gegen weitere Verdichtung und Versiegelung in ihren Stadtvierteln unbedingt wehren sollten“, sagt Horst Münzinger von der Bürgerinitiative Fauststraße 90.

Im Anschluss an die Ausführungen der Bürgervertreter werden Fragen aus dem Publikum beantwortet. Die erste von vier geplanten Veranstaltungen beginnt am Mittwoch, 18. September, um 19 Uhr im Saal des Gasthofs Obermeier, Truderinger Straße 306. Die Veranstaltung ist für alle Interessierte offen und kostet keinen Eintritt. Die Platzzahl ist allerdings begrenzt.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Luisa Wöllisch erobert Bühnen und Fernsehen – trotz Down-Syndrom 
Luisa Wöllisch erobert Bühnen und Fernsehen – trotz Down-Syndrom 
Streit über die Bahnstraße eskaliert zwischen Trudering und Haar
Streit über die Bahnstraße eskaliert zwischen Trudering und Haar

Kommentare