Angebot für Familien

Angemeldeter Besuch am Abenteuerspielplatz

+
Der Abenteuerspielplatz öffnet endlich wieder.

Trudering-Riem – Was machen Kinder, die keinen eigenen Garten haben, die mit ihrer Familie aber mal wieder unbeschwert rauskommen wollen? Die „ihre“ Ziegen und Kaninchen am Abenteuerspielplatz neben dem Quax in der Messestadt vermissen? Die Lust haben, zu klettern, zu schaukeln, Ball zu spielen – aber alle Spielplätze sind geschlossen? Für sie hat das Team von ECHO e.V. die Lösung!

Der Abenteuerspielplatz (ASP) sperrt seine Tore exklusiv nur für angemeldete Familien auf! Damit Eltern mit den Kindern mal wieder ein paar schöne Momente im geschützten Umfeld erleben können. Was müssen interessierte Familien tun? Einfach eine E-Mail schreiben an: einszueins@kiku-online.net mit dem Betreff „Eins zu eins mit den Tieren“ und einen Termin anfragen! Die Buchungszeiten sind Montag bis Donnerstag jeweils von 14.30 bis 15.30 Uhr und von 16.00 bis 17.00 Uhr.

Wichtig zu beachten: Es ist gelten natürlich auch am Abenteuerspielplatz die allgemeinen Regeln zum Infektionsschutz! Das heißt: Das Angebot gilt jeweils immer nur für eine Familie (inklusive im Haushalt lebender Personen). Freunde und Verwandte treffen, die nicht bei der Familie leben, ist leider nicht möglich! Wir bitten um eine Bestätigung, dass die Besucher in den letzten 14 Tagen wissentlich keinerlei Kontakt zu Covid-19-Erkrankten hatten! Nach der Terminbestätigung werden die Gäste von uns am Gartentor (bitte mit Mundschutz!) abgeholt und eingelassen. Und können dann eine schöne Stunde mit Spielen und den Tieren verbringen. Gerne darf natürlich ein bisschen Picknick mitgebracht werden - auch Karotten für die Ziegen und Kaninchen. Das Angebot beschränkt sich nur auf den Bereich des Abenteuerspielplatzes. Die Benutzung der sanitären Anlagen im „Quax“ ist leider nicht möglich!

Alle angemeldeten Familien sollen bitte pünktlich zum Termin kommen und die Buchungszeit nicht ungefragt überziehen. In der Zeit zwischen den Terminen desinfiziert das ECHO-Team die Spielgeräte und möchte vermeiden, dass am Tor Familien zusammen mit anderen warten müssen. Die Tiere Zementa, Hanni, Beppo, Paluna, Teddy, Karim und Ivy und das gesamte Abenteuerspielplatz-Team freuen sich auf alle Besucher!

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie in unserer Übersicht

Besuchen Sie HALLO auch auf Facebook.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Die Uni-Umgebung fehlt mir“
„Die Uni-Umgebung fehlt mir“
Analyse der konstituierenden Sitzung des Haarer Gemeinderates
Analyse der konstituierenden Sitzung des Haarer Gemeinderates
Unerwartete Harmonie zum Auftakt des neuen Bezirksausschusses Trudering-Riem
Unerwartete Harmonie zum Auftakt des neuen Bezirksausschusses Trudering-Riem

Kommentare