1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Ost

Straßenfest in Haar

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Künstlermeile“ größer denn je

Noch größer und bunter präsentiert sich das Haarer Straßenfest „Künstlermeile“ am Sonntag, 6. Juli von 10 bis 22 Uhr. Mehr als 130 Standbetreiber halten ein vielfältiges, originelles und kulinarisch abwechslungsreiches Angebot bereit. Neben privaten Anbietern sind zahlreiche Haarer Vereine und Gastronomen vertreten. Dazu gibt es Musik vieler Stilrichtungen, Zauberhaftes und Akrobatisches zu bestaunen. Zum Auftakt des Straßenfestes lädt die Pfarrei St. Konrad um 10 Uhr zu einem Open-Air-Gottesdienst ein. Es singt der Kirchenchor unter der Leitung von Christa Maria Hell. Ab 11.30 Uhr startet die Live-Musik auf den Bühnen am Kirchenplatz und am Bürgerhaus. Es singen und spielen die „Blinden Musiker München“, die Soul und Funk-Formation „The Troubleshooters“, die Rockbands „Mardi Gras“ und „Wasteland“, die Blaskapelle Haar, das Schlager-Duo „Ilka und Robert“, Bands der Musikschule Haar, die Jugendbands „Punchers Plant“ und „The Boots“ aus dem Ahrntal sowie der derzeit wohl beste Banjo-Spieler Rüdiger Helbig. Tanzeinlagen zeigen die „Dance Actions“. Flamenco und Hiphop bieten Kursleiter der Volkshochschule Haar. Am Abend gibt es den traditionellen Schlussakt mit „Tea for three und der bezaubernden Miss Caro“ und eine feurige Samba-Show mit „Some Busters“. An der Hauptschule spielen am Nachmittag das Saxophon-Quartett „Lesson Four“ und der „Haarer Flötenchor“. Ab 16 Uhr hofft Oliver Engl auf singfreudige Karaoke-Fans. Straßenkünstler für Groß und Klein Stelzengänger der Münchner Gruppe Netzhaut sowie Clownmauk und seine Wasserwesen schreiten über die „Künstlermeile“. „Sky Dreams“ mit farbenprächtigen Klanggebilden lässt das Fenix-Theater wahr werden. Akrobatisches gibt es von der Feuerwer?Show. Dazu mischen sich Zauberer, Living-Doll und Straßenmusiker unter die Besucher. Wer sich porträtieren lassen möchte, kann dies am Stand der „Münchner Bank“ gegen eine freiwillige Spende tun. Diese Einnahmen sowie die Erlöse vom Kaffee und Kuchen-Verkauf des „Haarer Tischs“ wandern in den Spendentopf der Aktion „Kindern Chancen geben“, aus dem ab kommendem Herbst Zuschüsse für kostenpflichtige Bildungsprogramme an bedürftige Familien vergeben werden. Auch der Versteigerungserlös von fünf nicht mehr im Handel erhältlichen „Uhren-Bilderbüchern“ der Haarer Künstlerin Irmgard Lucht kommt Haarer Kindern zugute. Das komplette Programm der „Künstlermeile“ kann in Kürze im Internet unter www.gemeinde-haar.de abgerufen werden.

Auch interessant

Kommentare