Stimmen der Seele Lateinamerikas

Elaine Ortiz Arandes (links), Eva Bross (Percussion) und rechts Chino Augusto Aquilar (Gitarre) präsentieren beim Truderinger Kulturkreis „Stimmen der Seele Lateinamerikas“. Foto: privat

„Stimmen der Seele Lateinamerikas“ lautet der Titel eines Konzerts mit Elaine Ortiz Arandes beim Truderinger Kulturkreis.

Mit diesem Konzert im Kulturzentrum Trudering am Sonntag, 10. Juli, um 18.30 Uhr unter dem Titel „Stimmen der Seele Lateinamerikas“ gibt es ein Wiedersehen und Wiederhören mit Elaine Ortiz Arandes, die als hochgelobte Sopranistin von Aufführungen im Gärtnerplatz-Theater, aber auch von der Silvestergala in Trudering bestens bekannt sein dürfte. Allerdings erleben die Besucher Elaine Ortiz Arandes in dieser Veranstaltung, die schon im Foyer des Gärtnerplatztheaters und in Starnberg sehr erfolgreich war, in einer gänzlich anderen, aber nicht minder reizvollen Rolle. Zusammen mit Chino Augusto Aquilar (Gitarre) und Eva Bross (Percussion) bringt sie Lieder aus nahezu allen Staaten Lateinamerikas, aus Kuba, Mexiko, Panama, Puerto Rico, Peru, Brasilien und Argentinien – Lateinamerika pur. Wer Elaine Ortiz Arandes in ihrer Bühnenpräsenz schon einmal erlebt hat, weiß, dass dann die Seele Lateinamerikas nicht nur besungen wird, sondern auch für zwei Stunden mitten im Truderinger Konzertsaal zu Hause ist. Auch diese Veranstaltung ist sehr familienfreundlich: sie beginnt um 18.30 Uhr, Kinder, Jugendliche sowie Auszubildende und Studenten (unter 26 Jahren) zahlen nur 2 Euro. Der Eintrittspreis für Volljährige beträgt 12 Euro. Kartenvorbestellung nur über info@truderinger-kulturkreis. de oder über Telefon 43 98 78  55. Weitere Infos gibt es unter www.truderinger-kulturkreis.de.

Auch interessant:

Meistgelesen

Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben

Kommentare