Solarstudie für Vaterstetten

Auftaktveranstaltung am 20. Januar im Rathaus

Mit jeder Photovoltaik-Anlage auf einem Einfamilienhaus können im Durchschnitt 6 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Hochgerechnet auf das gesamte Gemeindegebiet Vaterstetten ergibt sich ein sehr großes Einsparpotential, das leider bisher nur sehr zurückhaltend genutzt wurde. Deshalb wurde in der Herbstsitzung des Umwelt- und Entwicklungsausschusses die Firma CIC Solar AG mit der Erstellung einer kommunalen Solarstudie zur Ermittlung aller öffentlichen und privaten Dachflächen in der Gemeinde, die sich für die sinnvolle Gewinnung regenerativer Energien gemäß dem „Erneuerbare Energien Gesetz’’ eignen, beauftragt. In der Studie wird die besondere Situation der Gemeinde aufgrund des erhaltenswerten alten Baumbestandes berücksichtigt. Die Studie, die für die Gemeinde Vaterstetten kostenfrei erstellt wird, soll neben einer Information der Bürger auch Grundlage eines im Aufbau befindlichen kommunalen Energiekonzeptes und Entscheidungshilfe zur Umsetzung privater und kommunaler Photovoltaikanlagen sein. Alle Eigentümer der in der Studie erfassten Objekte erhalten auf Wunsch einen kostenlosen und unverbindlichen SolarCheck für ihre Immobilie. Mit dieser Fachberatung sollen die Bürger die Möglichkeit haben, die gesetzlichen Grundlagen der Förderung und verschiedene Finanzierungsmodelle kennen zu lernen und in die Lage versetzt werden, bei Anbietern einer hochwertigen Photovoltaikanlage anzufragen. Die Gemeinde bittet Franz Peter Feichtinger vom Vertriebsbüro Bayern Süd der CIC Solar AG und seine Mitarbeiter, die durch entsprechende Ausweise legitimiert sind, bei der Ermittlung der Dachfläche zu unterstützen. Um alle Bürger über die Vorteile der Photovoltaikanlagen zu informieren und Fragen zur Solarstudie zu beantworten, lädt die Gemeinde am Dienstag, 20. Januar, um 19 Uhr zu der Auftaktveranstaltung in den Lichthof des Rathauses ein.

Auch interessant:

Meistgelesen

„Die Unplanbarkeit macht es so anstrengend“
München Ost
„Die Unplanbarkeit macht es so anstrengend“
„Die Unplanbarkeit macht es so anstrengend“
Kiss and ride – was ist das eigentlich?
Kiss and ride – was ist das eigentlich?
Die Klimaerwärmung sorgt für eine dramatische Verbreitung des Borkenkäfers — auch in Trudering
München Ost
Die Klimaerwärmung sorgt für eine dramatische Verbreitung des Borkenkäfers — auch in Trudering
Die Klimaerwärmung sorgt für eine dramatische Verbreitung des Borkenkäfers — auch in Trudering
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
München Ost
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich

Kommentare