Serenade zur in der Pfarrei Christi Himmelfahrt

Einstimmung in die Sommerferien

Am Samstag, 28. Juli, findet im Pfarrsaal von Christi Himmelfahrt Waldtrudering, Waldschulstraße 4, eine Serenade statt.

Schon seit einigen Jahren haben sich diese etwa einstündigen Konzerte zu einer liebgewonnenen Tradition entwickelt, jedes Konzert mit einem eigenen musikalischen Schwerpunkt. Klaviermusik wie die „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin, das Prelude in g-moll von Sergej Rachmaninoff, oder Orchestermusik wie der „Can Can“ von Jacques Offenbach und das „Menuett“ von Luigi Boccherini – das und vieles mehr bereicherten die Serenaden.

Diesmal hören Besucher Musik für Cello und Klavier, unter anderem die Sonate e-moll von Johannes Brahms und den „Grand Tango“ von Astor Piazzolla. Das Cello spielt Klaus Kämper, am Flügel begleitet Catharina Seidel.

Klaus Kämper studierte Musik am Robert-Schumann-Konservatorium in Düsseldorf. Als Cellist des Cherubini-Quartetts wurde er international bekannt. Konzerte, Rundfunk- und Fernsehauftritte führten ihn mehr als zehn Jahre lang durch die ganze Welt, bis er sich 1989 für einige Jahre vollkommen aus dem Konzertleben zurückzog. Er studierte in München Philosophie und Sanskrit, und begann zu schreiben und zu komponieren. 1994 trat er erstmals wieder öffentlich auf. Heute lebt er als freier Künstler in München. 

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei, um Spenden zur Deckung der Unkosten wird gebeten.

Auch interessant:

Meistgelesen

Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben

Kommentare