Riem Arcaden – neue Leitung, neues Outfit

Frauenpower ist angesagt

+
Nach zehn Jahren verabschiedet sich Wolfgnag Kropp (r.) und übergibt die Leitung der Riem Arcaden an Katrin Sommer.

Frauenpower ist angesagt in der Leitung der Riem Arcaden – Katrin Sommer löst den bisherigen Centermanager Wolfgang Kropp ab, der neue Aufgaben im Unternehmen übernimmt. Pünktlich zum zehnjährigen Geburtstag des Shopping-Centers wird die Einkaufsmeile zudem umfassend modernisiert.

Beinahe von Anfang an hat Wolfgang Kropp als Centermanager die Geschicke der Riem Arcaden als „Trainer“ geleitet. Nun verabschiedete sich Kropp von seinem „Verein, seiner Mannschaft und seinem Publikum“ in den Riem Arcaden. Nicht nur dort, sondern auch an anderen Standorten war Kropp im vergangenen Vierteljahrhundert beschäftigt. Auch den Messestädtern fühlte sich der Centermanager verbunden und half beispielsweise einer Familie schnell und unbürokratisch, die wegen eines Brandes vorübergehend eine Ersatzwohnung benötigte.

Nun hat Wolfgang Kropp den Ball weitergegeben an Katrin Sommer, die seit 1. April neue „Trainerin“ der Riem Arcaden ist. Katrin Sommer hat langjährige Erfahrung im Bereich Centermanagement in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unter anderem war sie für andere große Shoppingcenter-Betreiber tätig und hat neben der Projektbegleitung der Stadtgalerien in Schwaz/Tirol für die Migros in der Schweiz gearbeitet. Zuletzt wirkte sie bei der Eröffnung der Hofstatt am Sendlinger Tor mit. Unterstützt wird Katrin Sommer von Gorana Kaltcheva als stellvertretender Centermanagerin.

Neues Outfit

Zehn Jahre ist es her, seit die Riem Arcaden ihre Tore öffneten. Über 120 Fachgeschäfte, Restaurants und Cafés zogen auf den rund 50.000 Quadratmetern Einkaufsfläche ein, die auf dem Areal des ehemaligen Flughafens München Riem erbaut wurden. Nun läutet der Eigentümer Union Investment Real Estate GmbH einen Generationenwechsel ein, der sich nicht nur im neuen Centermanagement, sondern auch in einer umfassenden Modernisierung der Shoppingmeile niederschlägt. Rund 13 Millionen Euro investiert die Union Investment Real Estate ins neue Outfit.

Das künftige Farb- und Materialkonzept soll die Riem Arcaden auffrischen, zudem werden die Fassaden der Mietbereiche und die Mall-Architektur neu gestaltet. Eine großzügigere Ausstattung und neue, natürliche Materialien sollen die Aufenthaltsqualität erhöhen. „Mit der Aufwertung und unserem neuen Team vor Ort sichern wir die Ertragsstärke des Centers für die nächste Dekade“, sagt Volker Noak von der Geschäftsführung der Union Invest Real Estate GmbH. Zum Gebäudeensemble mit insgesamt 105.000 Quadratmetern Mietfläche gehören neben dem dreigeschossigen Einkaufszentrum eine eigene Tiefgarage, das Novotel, Wohnungen, die Kulturetage Messestadt und ein Bürogebäude. Rund 95 Prozent der Flächen sind vermietet.

Westkomplex

Fertig ist das Ensemble aber noch nicht, es fehlen die Gebäude auf der Westseite des Willy-Brandt-Platzes. Ursprünglich sollte dort ein Kino entstehen, später war von Bürogebäuden und einem Discounter die Rede. So lange der Westkomplex nicht steht, kann auch die Fassung des Platzes, ein ovales Laufband vom Dach im Westen zu Hoteldach im Osten, nicht realisiert werden. Doch Neues gibt es in dieser Sache  auch zehn Jahre nach Eröffnung der Riem Arcaden nicht. „Zur Realisierung der Westbebauung kann ich Ihnen keine neuen Informationen geben. Sobald diese spruchreif ist, werden wir Sie dies natürlich wissen lassen“, teilte Fabian Hellbusch von der Union Invest Real Estate GmbH auf Anfrage der Hallo-Redaktion mit.

Gabriele Mühlthaler

Auch interessant:

Meistgelesen

Für die langen Schlangen gibt es gute Gründe
München Ost
Für die langen Schlangen gibt es gute Gründe
Für die langen Schlangen gibt es gute Gründe
Neustart nach dem unheilvollen Brand
München Ost
Neustart nach dem unheilvollen Brand
Neustart nach dem unheilvollen Brand
Leihschirme bieten Schutz an nassen Herbsttagen
München Ost
Leihschirme bieten Schutz an nassen Herbsttagen
Leihschirme bieten Schutz an nassen Herbsttagen
Im Herzen immer noch ein Kind
Im Herzen immer noch ein Kind

Kommentare