Das Quax für Kinder und Jugendliche

Kunstwerkstatt und Medienprojekt

+
„Art Flow Pictures“ nennt sich das neue Medienprojekt für Jugendliche im Quax.

Auch im neuen Jahr gibt es wieder eine Reihe von Angeboten der kulturellen Bildung im Quax, Zentrum für Freizeit und kulturelle Bildung, an der Helsinkistraße 100 in der Messestadt Riem.

Für Kinder finden ab Januar im Rahmen der Kunstwerkstatt wieder eine Töpferwerkstatt statt. Ob lustige Tiere, gefährliche Drachen, Kugeln, Kacheln, Namensschilder … mit Ton kann man sich vielseitig ausdrücken. Die Kinder lernen im Kurs formen und aufbauen von Gegenständen aus Ton/Lehm, die dann getrocknet und in einem echten Brennofen gebrannt werden. Am Ende wird das Kunstwerk bemalt oder glasiert und kann mit nach Hause genommen werden.

Kurs 1 findet vom 15. Januar bis 5. Februar am Dienstag von 15 bis 16.30 statt, Kurs 2 vom 19. Februar bis 19. März am Dienstag von 15 bis 16.30 Uhr und Kurs 3 vom 19. Februar bis 19. März am Dienstag von 16.30 bis 18.30 Uhr. Alle Kurse in der Quax-Kinderwerkstatt richten sich an Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung ab sofort unter 94 30 48 45.

Für Jugendliche bietet die Einrichtung ein neues Medienprojekt: Art Flow Pictures. Filmen, Produzieren, Präsentieren ist hier das Thema. 

Von den Basics des Films zu fortgeschrittenen Themen wie Green Screen und digitaler Bearbeitung kann hier alles gelernt werden. Der Welt zugänglich gemacht werden die ersten Ergebnisse auf einer von den Teilnehmern gestalteten und verwalteten Website. Einfach vorbeikommen ohne Voranmeldung am 11., 18. und 25. Januar sowie am 1. und 22. Februar und am 1. März jeweils von 18.30 bis 20 Uhr.

Das aktuelle Programmheft ist ab sofort erhältlich unter 94 30 48 45 oder ist im Internet einzusehen unter www.quax-riem.de.

Auch interessant:

Meistgelesen

Ganz Trudering außer Rand und Band
Ganz Trudering außer Rand und Band
Eine Gemeinde mit hoher Lebensqualität
Eine Gemeinde mit hoher Lebensqualität
Prozess zum Unfall an der Wasserburger Landstraße vor zwei Jahren lässt viele Fragen offen
Prozess zum Unfall an der Wasserburger Landstraße vor zwei Jahren lässt viele Fragen offen

Kommentare