Podiuk fiebert für Olympia

Fiebert der Entscheidung über die Vergabe der Olympischen Spiele 2018 entgegen: der Truderinger Stadtrat Hans Podiuk. Foto: privat

Die Entscheidung in Durban über die Vergabe der Olympiade 2018 wird mit Hans Podiuk fallen.

Der Truderinger Stadtrat und Fraktionsvize der Rats-CSU, Hans Podiuk, wird als Mitglied der Münchner Delegation am 6. Juli im südafrikanischen Durban direkt dabei sein, wenn die Entscheidung fällt. Die Entscheidung, ob in München 2018 das Olympische Feuer der XXIII. Winterspiele brennen wird. Sollte München tatsächlich den Zuschlag erhalten, wofür die Chancen nicht schlecht stehen, ist die Bayerische Landeshauptstadt die einzige Stadt in der Olympischen Geschichte, die sowohl Olympische Sommer- (1972) als auch Winterspiele ausrichtet. Entsprechend groß ist natürlich auch die Spannung bei Hans Podiuk: „Es wäre für unsere Stadt großartig, wenn die Olympischen Winterspiele nach München kämen. Deswegen drücke ich auch fest die Daumen für eine für München positive Entscheidung des IOC.“ Podiuk zeigt sich vor der Fahrt zum Flughafen zuversichtlich: „Ich glaube, dass wir gewinnen können.“ Am Mittwoch, 6. Juli, ist es dann soweit: Um 15 Uhr beginnt die Wahl, um 17 Uhr wird das Ergebnis verkündet. Dem fiebern aber nicht nur Podiuk und die Stadtratsdelegation in Durban entgegen, sondern auch die Menschen in den ausrichtenden Olympiaorten München, Garmisch-Partenkirchen und Berchtesgadener Land, darüber hinaus aber sicher auch in ganz Bayern und Deutschland.

Auch interessant:

Meistgelesen

Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Drei Abenteurer auf großer Reise
Drei Abenteurer auf großer Reise
Interview mit dem Haarer Bürgermeister und dem Fraktionsvorsitzenden der CSU 
Interview mit dem Haarer Bürgermeister und dem Fraktionsvorsitzenden der CSU 

Kommentare