Neustart in der Bayernliga

Landesliga? Die letzten Jahre war dies für die Truderinger Herren I undenkbar. Aber seit Mai ist es leider amtlich – die Handballer müssen sich von der Bayernliga verabschieden. Seit dem Abstieg 2000 aus der Regionalliga spielte die „Erste“ in der höchsten bayerischen Klasse. Und das tut natürlich sehr weh!

Die Sterne standen in der vergangenen Saison nicht gut – der schnelle Trainerwechsel im November, dann der unermüdliche Kampf des neuen Trainers Bernd Dreckmann, der den Karren leider auch nicht mehr aus dem Dreck ziehen konnte und aus beruflichen Gründen sein Amt niederlegen musste. Der Abstieg, diverse Abgänge, Verletzungen und keine Aussicht nach einem neuen Coach oder weiteren, schlagkräftigen Neuzugängen, ließen die Spieler lange Zeit bangen. Zwar konnte Andreas Schilcher, der ehmalige Abwehrstratege der Ersten, der künftig in der Herren II aktiv spielen wird, weiterhin als Co-Coach gewonnen werden, jedoch stand für ihn nie der Headcoach-Posten zur Debatte. Neuer Trainer ...  Ende Juni ließ der Vorstand die Männer aufatmen und stellte den neuen Trainer vor – Uwe Conrad. Der 49-jährige A-Lizenzinhaber ist kein Unbekannter in Fachkreisen. Uwe Conrad ist gebürtiger Sachse, dessen Handballkarriere 1967 bei der damaligen BSG Motor Roßwein startete. Die Kinder- und Jugendsportschule Leipzig bildete den damals 14-Jährigen fünf Jahre lang für seine weitere Karriere aus – von 1979 bis 1982 stellte er sein Können als Linksaußen beim DDR-Oberligisten Wismut Aue unter Beweis. Als Uwe im November 1983 als „Republik-Abtrünniger“ nach Westdeutschland ausgewiesen wurde, spielte er beim Erstligisten Frisch auf Göppingen. Drei Jahre später zog es ihn jedoch zum Regionalligisten SG Stuttgart-Scharnhausen, mit dem er den Sprung in die 2. Bundesliga schaffte, ehe er zwei Jahre später nach Österreich zu Union St. Pölten wechselte. Die letzte Station der aktiven Karriere stellte ab 1990 der TSV Langenau dar, wo ihn zwei Jahre später eine Arthrose im Sprunggelenk zum Aufhören zwang. Anschließend ist es nahtlos mit der Trainerlaufbahn losgegangen – TSG Ludwigsfeld (Damen Regionalliga), TSV Ottobeuren (Herren Bayernliga), TSV Bad Saulgau (Herren Regionalliga), TV Kornwestheim (Herren 2. Liga) und HSG Langenau/Elchingen (Herren Regionalliga). Die letzte Station des jetzigen TSV Trudering Trainers war der HSC Bad Neustadt (Herren Regionalliga), wo er leider wegen des enormen Zeit- und Fahraufwandes aufhören musste. Der erfahrene Uwe Conrad bringt mit neuen Ideen, Trainingskonzepten und -Strategien neuen Schwung nach Trudering. ... und Verstärkung fürs Team Auch die bisherigen Neuzugänge Tobias Beckmann (Taufkirchen), Florian Anzinger (Kehlheim) sowie Florian Nortz und Korbinian Lex aus der eigenen A-Jugend, wurden ins Team integriert. Die harte Vorbereitung besteht aus Ausdauer, Kraft, Taktik und viel Umgang mit dem Ball. Bei diversen Testspielen und einigen Turnieren müssen die Mannen um Uwe Conrad ihr Können belegen. Die erste Beweisprobe ist das Saisonspiel am Samstag, 26. September, um 18 Uhr in Haar. Dort wird sich zeigen, ob der Trainer den erhofften Wiederaufsteig mit den Herren I aus Trudering in die Bayernliga umsetzen kann. Vorerst wollen die Truderinger jedoch primär oben mitspielen, da momentan noch nicht absehbar ist, ob ein Aufstieg von der Größe des Kaders her möglich ist. Ein Besuch in den Sportpark Eglfing lohnt sich also allemal, denn spannende, mitreißende und aufregende Spiele sind garantiert!

Auch interessant:

Meistgelesen

Exhibitionist onaniert in Zug –  U-Bahnfahrerin verständigt Münchner Polizei
München Südwest
Exhibitionist onaniert in Zug – U-Bahnfahrerin verständigt Münchner Polizei
Exhibitionist onaniert in Zug – U-Bahnfahrerin verständigt Münchner Polizei
„Zeppelin – Das Musical“ im Festspielhaus Neuschwanstein - Gewinnen Sie Karten
GEWINNSPIELE
„Zeppelin – Das Musical“ im Festspielhaus Neuschwanstein - Gewinnen Sie Karten
„Zeppelin – Das Musical“ im Festspielhaus Neuschwanstein - Gewinnen Sie Karten
Schwertransport durch München: Wie der Konvoi am Wochenende ablief
MÜNCHEN
Schwertransport durch München: Wie der Konvoi am Wochenende ablief
Schwertransport durch München: Wie der Konvoi am Wochenende ablief
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
MÜNCHEN
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.

Kommentare