Münchner Hoargart'n

Am Freitag, 27. Februar, um 19 Uhr, lädt das Kulturreferat der Stadt München wieder zu einem Hoagart’n in Trudering ein.

Der Münchner Hoagart’n ist ein monatliches offenes Sänger- und Musikanten-Treffen, die teilnehmenden Gruppen sind nicht ausgewählt oder bestellt, sondern melden sich selbst. Die Veranstaltungsorte variieren, die Hoagart’n finden also in verschiedenen Stadtteilen statt. Es wird gemeinsam gesungen, musiziert, Gedichte vorgetragen und Geschichten erzählt. Gemütlich, unterhaltsam und abwechslungsreich gestaltet sich der Abend bei Musik und gutem Essen. Dieses Mal ist der Hoagart’n in der Gaststätte „Obermaier“ an der Truderinger Straße 306 unter der Leitung von Ulrike Zöller. Zum Singen und Musizieren haben sich bereits angekündigt: Fasanerie’er Dreigsang, Sendlinger Sänger, Jochen Schlemmermeyer auf seiner Scherrzither und aus dem MELT-Projekt die „MakingMusikanten“ mit Musikern aus fünf Ländern. Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen, Platzreservierungen können leider nicht vorgenommen werden.

Auch interessant:

Meistgelesen

„Alle ins Gold!“
München Ost
„Alle ins Gold!“
„Alle ins Gold!“
Rückbau der alten B 12 in Neufarn
Rückbau der alten B 12 in Neufarn
Ein Beispiel aus Riem zeigt, wie Jugendliche am politischen Prozess teilhaben können
München Ost
Ein Beispiel aus Riem zeigt, wie Jugendliche am politischen Prozess teilhaben können
Ein Beispiel aus Riem zeigt, wie Jugendliche am politischen Prozess teilhaben können
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
München Ost
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich

Kommentare