Unfall mit Gülleanhänger 

Harthausen ist wieder online

+
Der Grund, warum Harthausen ohne Internet ist

Grasbrunn – Harthausen steht nach einem Unfall ohne Telefon und Internet da. Mitten im Berufsverkehr fuhr ein Traktorfahrer am  Dienstag, 15. Oktober,  kurz vor 17 Uhr mit seinem Anhänger auf der Höhe des Dorfladens in Harthausen. 

Aus bisher unbekannter Ursache löste sich der Gülleanhänger vom Fahrzeug und beschädigte den Gartenzaun auf einer Länge von 20 Meter sowie den Verteilerkasten für Telefon und Internet. 

Der Gülleanhänger mit einem Fassungsvermögen von 18.000 Litern war leer. Da der Verteilerkasten einen Totalschaden erlitt, dürfte der Schaden im hohen Bereich liegen. Zum Glück war gerade niemand auf dem stark frequentierten Gehweg. 

Die Feuerwehr Harthausen, unter der Leitung von Kommandant Markus Mende, regelte den Verkehr und half bei der Bergung des verunfallten Anhängers. Wie lange Harthausen nun auf Telefon und Internet verzichten muss, steht zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Update vom 17. Oktober: Seit ungefähr 16 Uhr sind die Schäden behoben. Harthausen ist wieder online.

Lesen Sie in unserer Übersicht weitere Nachrichten aus Ihrem Umfeld.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ein Beachvolleyballplatz und das Budget des Bezirksausschusses Trudering-Riem
Ein Beachvolleyballplatz und das Budget des Bezirksausschusses Trudering-Riem
Symposium im Isar-Amper-Klinikum Haar „It‘s all about sex“
Symposium im Isar-Amper-Klinikum Haar „It‘s all about sex“

Kommentare