1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Ost

"Missverständnis" bei den "Spuiratzn"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vaterstettener Komödianten proben bereits eifrig

An einem „Missverständnis“ wird beim Vaterstettener Theaterverein zurzeit kräftig gebastelt. Es handelt sich dabei aber um nichts Schlimmes, sondern um die Komödie „Oscar“, die das Ensemble der „d’Spuiratzn“ diesen Herbst auf die Bühne bringen möchte. „An neun Abenden im Oktober und November wollen wir unserem Publikum wieder kurzweilige und amüsante Stunden bieten“, so Claudia Kanschat und Brigitte Knauer unisono, die zusammen dieses Jahr erstmalig Regie führen werden. „Es ist nicht nur für uns beide eine Premiere, sondern auch für zwei Männer, die zum ersten Mal auf der Bühne stehen werden“, verrät Knauer. „Die beiden werden aber von unseren alten Hasen unterstützt und mitgerissen, soviel ist jetzt schon sicher. Zusätzlich haben wir auch noch eine Neubesetzung im ,Soufflierkasten’“, fügt Claudia Kanschat hinzu, die normalerweise diesen Part übernimmt. Wie schon berichtet ist bei „d’Spuiratzn“ also wirklich Aufbruchstimmung. Die weiteren Vorbereitungen für die Herbstsaison laufen bereits auf vollen Touren und alle Mitwirkenden des Vaterstettener Volkstheaters freuen sich, dass es wieder losgeht. Auch wenn es jetzt wieder heißt sägen, schrauben, Requisiten besorgen, etc. und vor allem Text lernen! „Aber letzteres kann man ja wunderbar im Urlaub erledigen“, meint augenzwinkernd Brigitte Knauer, die dieses Jahr nicht auf der Bühne steht, aber trotzdem das Bühnenscript in den Koffer packt, genau wie ihre Mitstreiterin, um es dieses Mal mit anderen Augen zu bearbeiten! Mehr Infos über „d’Spuiratzn e.V.“ gibt’s unter www.spuiratzn. com.

Auch interessant

Kommentare