Meistertitel im Doppelpack

An den vergangenen beiden Wochenenden war der TSV Haar mit seinen Rhönradturnern sowohl in Gilching auf dem Bayernpokal (4. Juli), als auch in Unterschleißheim bei den Oberbayerischen Meisterschaften (11. Juli) vertreten.

Auf dem größten bayernweiten Wettkampf erturnte sich Jana Portune mit einer schönen Pflicht und Kür den ersten Platz bei den unter 12-Jährigen, somit qualifizierte sie sich als bayerische Meisterin für den bundesweiten Talent-Cup, der im Oktober in Rimpar stattfinden wird. Ebenfalls nach Rimpar auf den Deutschland-Cup darf Benedikt Pottgießer, der sich im Juni mit seinem 1. Platz beim Internationalen Deutschen Turnfest in Frankfurt qualifizierte. Zufrieden mit ihren Platzierungen auf dem Bayernpokal können auch die anderen Rhönradturnerinnen des TSV Haar sein: auf dem 8. Platz landete Mira Portune in der Klasse der unter 12-Jährigen. In der Klasse der L5 Turnerinnen (Jahrgang 95 bis 97 mit 64 Teilnehmerinnen) turnte sich Nathalie Dorn auf den 18. Platz, ihre Mitstreiterin Ellena Reali konnte sich den 30. Platz sichern. Theresa Walther landete auf dem 41. Platz, dicht gefolgt von Vanessa Mayr, die sich den 46. Platz sichern konnte. Für Julia Deutlmoser und Anna Krütten war es der erste Wettkampf dieser Größenordnung, deshalb musste Julia sich mit dem 55. und Anna mit dem 63. Platz begnügen, was aber ihrer guten Wettkampflaune keinerlei Abbruch tat! Lydia Renner bewies großartige Wettkampfroutine. Sie turnte sich in der großen Klasse der L6-Turnerinnen auf den 9. Platz. Bei den Erwachsenen erturnte sich Regina Engel den 5. Platz. Am vergangenen Wochenende in Unterschleißheim ging der TSV Haar nun mit einer oberbayerischen Meisterin vom Platz: Kim Fortuin hat ihn sich auf ihrem erst zweiten Wettkampf mit einer sauberen Kür in der Anfängerklasse redlich verdient. Auch für Jennifer Dorn war es erst die zweite Wettkampfteilnahme, sie erturnte sich einen guten vierten Platz. In der Leistungsklasse L5 turnte sich Nathalie Dorn nach sauber ausgeführten Übungen in der Pflicht und Kür auf den 5. Platz, dicht gefolgt von ihrer Vereinskollegin Laura Pölzer auf dem 6. Platz (von insgesamt 24 Startern in dieser Klasse). Wir sind sehr stolz auf unsere Rhönradturner und hoffen, bald noch mehr solcher Erfolgsmeldungen zu lesen! Weitere Bilder unter www.tsv-haar.de/turnen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Verstärkung für die Baldhamer „Boars“
Verstärkung für die Baldhamer „Boars“
„Theatissimo“ im Quax
München Ost
„Theatissimo“ im Quax
„Theatissimo“ im Quax
Talentierter Truderinger Kicker schreibt Buch für Gleichgesinnte
München Ost
Talentierter Truderinger Kicker schreibt Buch für Gleichgesinnte
Talentierter Truderinger Kicker schreibt Buch für Gleichgesinnte

Kommentare