Letzte Ruhe unter einem Baum

Ein Grab unter Bäumen, ohne Einfassung und großem Gedenkstein, ohne Blumen und Pflegeaufwand, das ist die Idee des Friedhains, die jetzt im Ulmenhain des Haarer Waldfriedhofs verwirklicht wurde.

Weit verzweigt ragen die großen Bäume im Ulmenhain des Haarer Waldfriedhofs in den Himmel. Sanft bricht sich das herbstliche Licht in ihren Kronen und schickt seine fahlen Strahlen auf den Boden. Unter den Bäumen liegen kreisförmig Steinplatten, fast unmerklich im Boden eingelassen. Der Ort strahlt eine stille, friedvolle Würde aus wie es einer letzten Ruhestätte angemessen ist. Vier Bäume wurden in einem ersten Schritt als Begräbnisstätte ausgewählt. In ihrem Wurzelbereich finden pro Baum bis zu 24 Urnen Platz. Auf den 12 Bodenplatten werden Name, Geburts- und Sterbedatum zur Erinnerung an die Verstorbenen eingraviert. Blumenschmuck und Beiwerk sind im Ulmenhain nicht erwünscht. Damit Trauernde nicht ganz darauf verzichten müssen, hat Landschaftsarchitekt Stefan Kalckhoff ein gepflastertes Rondell mit einem runden, anthrazitgrauen Granitstein angelegt. Dort können bei Trauerfeiern oder an Gedenktagen Blumen, Kränze und Schalen abgelegt werden. Wer den Toten nahe sein will, kann auf den halbrunden Bänken verweilen. Friedhofssanierung abgeschlossen Mit dem Ulmenhain ist der vorerst letzte Sanierungsabschnitt des Waldfriedhofs abgeschlossen. „Das parkähnliche, naturnahe Konzept ist wieder sichtbar. Die klare Gliederung und die freigelegten Sichtachsen schaffen Bilder, die die Seele berühren,“ findet Bürgermeister Helmut Dworzak. „Denn ein Friedhof ist nach der Trauer auch ein Ort der Ruhe und Erinnerung, nicht nur an Allerheiligen.“ Auskunft über die neue Bestattungsform unter Bäumen gibt die Friedhofsverwaltung im Rathaus, Telefon 089/460 02-340/-341 oder -342.

Auch interessant:

Meistgelesen

Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Drei Abenteurer auf großer Reise
Drei Abenteurer auf großer Reise
Interview mit dem Haarer Bürgermeister und dem Fraktionsvorsitzenden der CSU 
Interview mit dem Haarer Bürgermeister und dem Fraktionsvorsitzenden der CSU 

Kommentare