Kreativer Nachwuchs

Neu erschienen ist eine kleine Übersicht der Haarer Volkshochschule, die besonders als Weihnachtsgeschenke geeignete Angebote auflistet. Die Idee dazu kam vom VHS-Nachwuchs, einer Pädagogik-Praktikantin und den beiden Auszubildenden der VHS.

„Viele Teilnehmer sind bereits im Weihnachtsstress und suchen oft Geschenkideen, die länger Freude bereiten, sich nicht zum Staubfänger entwickeln und die der Beschenkte auch später noch mit einem schönen Erlebnis verbindet. Und so kommen immer wieder Teilnehmer mit der Frage nach einem Kursgutschein für Weihnachten zu uns“, schildern die beiden jungen VHS-Mitarbeiterinnen in den VHS-Büros die Ausgangssituation. „Da hat die Praktikantin vorgeschlagen, die gefragten Kurse als Geschenkvorschläge zusammenzufassen. Man muss ja keinen VHS-Kurs nehmen, aber allein als Ideengeber ist der Flyer schon sehr nützlich.“ Also wurde das OK des VHS-Leiters eingeholt und die Idee in die Tat umgesetzt. In ihrer Ausbildung zur Bürokommunikationskauffrau führten Miea Nurse und Viktoria Fleischer zusammen mit Jana Heuser (Praktikantin von der Bundeswehruniversität Neubiberg) das Projekt zum Thema „Werbung an einer gemeinnützigen Bildungseinrichtung“ durch. Die Aufgabe umfasste die Auswahl der Inhalte und das Gestalten der Broschüre ebenso wie die Kalkulation und Erstellung des Druckes. Als Ergebnis entstanden verschiedene Broschüren, in denen verschiedene Höhepunkte des VHS-Programms hervorgehoben werden. So gibt es einen Flyer zum Thema „Geschenkideen von Ihrer VHS“, in denen die Kurse zusammengefasst sind, die sich als Geschenke in letzter Minute eignen. Außerdem gibt es zusätzlich monatliche Informationsblätter, in denen über die Kurse informiert wird, die in dem entsprechenden Monat beginnen. VHS-Leiter Alfred Pfeuffer meint dazu: „Es ist ein neuer Weg in der Volkshochschule, unsere Auszubildenden mit Projekten zu betreuen, in denen sie eigenverantwortlich den Umgang mit Inhalten und Ressourcen lernen können. Besonders erfreulich ist dabei, dass die Broschüre unsere Kurse aus einem anderen Blickwinkel vorstellt. Zudem stellen die Broschüren eine Alternative zum Newsletter der Volkshochschule dar, für Leute, welche lieber etwas in der Hand haben und schmökern.“ Der Leiter der VHS freut sich auf und über Lernerfolg: „Besonders freut mich daran, dass unsere Mitarbeiterinnen die Aufgabe selbst entwickelt und sie erfolgreich als Projekt mit viel Engagement umgesetzt haben. Solche Kolleginnen kann man sich nur wünschen!“ Als Dankeschön konnten sich die Beteiligten einen Kurs aussuchen, an dem sie auf Kosten der VHS teilnehmen. Während Frau Heuser sich besonders auf den Sushi-Kurs aus dem Kochbereich freut, ist Viktoria Fleischer auf den Kurs über trendige Wanddekorationen („Tipps für schöne Wände“) gespannt. „Damit möchte ich mein Zimmer aufpeppen, denn zur Zeit hat es nur traurige Wände“. Frau Nurse wird ihre Englischkenntnisse in einem entsprechenden Kurs vertiefen, den sie aufgrund der speziellen Beratung durch die Fachbereichsleiterin Dr. Gazdar gefunden hat. Hier wird es hauptsächlich um die freie und souveräne Anwendung der englischen Sprache im Beruf gehen. Die -Broschüre gibt es in den Geschäftsstellen im Gesundheitszentrum und in der Jagdfeldschule oder im Internet unter www.vhs-haar.de. Dort können sich Interessenten auch für den Newsletter anmelden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Keine Umfahrung Kirchtruderings?
München Ost
Keine Umfahrung Kirchtruderings?
Keine Umfahrung Kirchtruderings?

Kommentare