Jonglierwochenende in Haar

Rund

300 Schüler aus 15 bayerischen Schulen versammelten sich zum Bayerischen Jonglierwochenende in Haar. Highlight war die große Bühnenshow am Samstagabend mit Einradfahren, Jonglieren mit Bällen, Keulen oder Tüchern, akrobatischen Leistungen am Trapez oder menschlichen Pyramiden. Die Kinder übernachten in den Klassenzimmern, zum Essen wurde ein großes Buffet aufgebaut und auch die 25 Workshop-Leiter nahmen keine Gage. „Wir wollten ein tolles Wochenende erleben und den Schüler ein großes Abenteuer bieten“, erzählt Armin Eichler, einer der Verantwortlichen, die gemeinsam mit der Bewegungskünste-AG des EMG die Organisation des Wochenendes übernommen haben. Foto: KF

Auch interessant:

Meistgelesen

Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm

Kommentare