Sanierung der Lehrer-Wirth-Schule so gut wie beendet

Endspurt zum Schulstart

Rund zwei Wochen nach Schuljahresbeginn ist die Sanierung der Sporthalle in der Lehrer-Wirth-Schule abgeschlossen. Wann die Halle nutzbar sein wird, hängt von Raumluftmessungen und der endgültigen Freigabe ab.

„Jetzt werden noch die Linien für den Fußball gezogen und sauber gemacht. Ende dieser Woche sind wir mit allem fertig“, erklärte Helmut Aschl, Geschäftsführer der MRG (Maßnahmenträger München Riem Gesellschaft), die im Auftrag der Stadt die Messestadt-Infrastruktur erstellt, im Gespräch mit der HALLO-Redaktion. Wie berichtet, hatte es bei der Dachsanierung Verzögerungen gegeben, weil laut Aschl beauftragte Firmen die Arbeit verspätet ausführten. Da die Holz-Dachkonstruktionen von Sporthalle und Aula nicht für die bayerischen Schneelasten ausgelegt waren, wurden sie durch Stahlstreben ersetzt. Seit Mai 2011 mussten die Schüler deshalb ohne Sporthalle auskommen und der TSV Riem Dornach ohne feste Hallen-Trainingszeiten. Das soll nun anders werden, denn am Montag wird die MRG die Sporthalle wieder an die Stadt übergeben. Wann allerdings dort trainiert werden kann, weiß Helmut Aschl nicht. „Das hängt davon ab, ob weitere Raumluftmessungen angeordnet werden, damit hat die MRG aber nichts mehr zu tun“, so Aschl. 

Die Aula ist fertig, die Sporthalle ebenfalls, der Außenbereich jedoch noch nicht. Pflaster wird verlegt, zwei neue Bäume werden gepflanzt. „Das sollte noch vor dem Winter erledigt sein“, meint Helmut Aschl. Die Ersatzfahrbahn, von der aus die Kräne die neue Dachkonstruktion aufs Gebäude gehievt haben, muss auch noch zurückgebaut werden. Das allerdings wird wohl erst im Frühjahr geschehen. GM 

Auch interessant:

Meistgelesen

Interview mit dem Haarer Bürgermeister und dem Fraktionsvorsitzenden der CSU 
Interview mit dem Haarer Bürgermeister und dem Fraktionsvorsitzenden der CSU 
Haarer Hauptausschuss diskutiert über Balkonsolaranlagen für Mieter
Haarer Hauptausschuss diskutiert über Balkonsolaranlagen für Mieter
Neue Kolumne: Motzi und Ich 
Neue Kolumne: Motzi und Ich 

Kommentare