Hoffnung für ehemalige Tribüne in Riem 

Teilsanierung beschlossen

Die unendliche Geschichte der denkmalgeschützten Tribünenanlage des ehemaligen Flughafens München Riem geht weiter. Ende September beschloss der Kommunalausschuss, dass die einsturzgefährdete, denkmalgeschützte Tribüne des ehemaligen Flughafens München Riem teilsaniert wird. 

Aufgrund jahrzehntelangen Wassereintritts infolge schadhafter Bauwerksabdichtung und Einwurzelung eines Biotops befindet sich das Tribünenbauwerk in einem sehr schlechten, zunehmend einsturzgefährdetem Bauzustand. Die Stadtverwaltung sah sich bislang nicht in der Lage, den Verfall der Tribüne zu stoppen.

„Behördenmühlen mahlen bekanntermaßen langsam“, stellt der Truderinger Stadtrat und kommunalpolitischer Sprecher der CSU-Stadtratsfraktion Hans Podiuk fest, „aber endlich geht wieder ein bisschen was voran: Mit dieser Teilsanierung der Tribüne wird wenigstens sichergestellt, dass der Kopfbau der Tribüne einer dauerhaften Nutzung zugeführt werden kann.“ Sein Truderinger Stadtratskollege Dr. Georg Kronawitter, ergänzt: „Es ist zwar bedauerlich, dass es immer noch kein endgültiges Nutzungskonzept für den Kopfbau gibt, die Tribünensanierung ist jedoch ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“ Kronawitter hätte sich statt der Teilsanierung eine Vollsanierung gewünscht und ein damit verbundenes Nutzungskonzept für die gesamte Anlage, z.B. als Depot oder Proben- oder Vereinsräume.

Die 1939 errichtete Tribünenanlage diente Zuschauern als Aussichtsplattform für Flugvorführungen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Prozess zum Unfall an der Wasserburger Landstraße vor zwei Jahren lässt viele Fragen offen
Prozess zum Unfall an der Wasserburger Landstraße vor zwei Jahren lässt viele Fragen offen
Kulturstrand: Stimmungsoffensive für den Willy-Brandt-Platz
Kulturstrand: Stimmungsoffensive für den Willy-Brandt-Platz
Bemerkenswert unbemerkenswerte Diskussion um den Haarer Haushalt
Bemerkenswert unbemerkenswerte Diskussion um den Haarer Haushalt
Große Ehre und Bestätigung für Haarer Kita
Große Ehre und Bestätigung für Haarer Kita

Kommentare