Hilmar Klute liest aus seinem neuen München-Krimi in Vaterstetten

Die

Gemeindebücherei Vaterstetten startet mit einer Premiere in ihr Veranstaltungsjahr 2009: Am Donnerstag, 22. Januar, stellt Hilmar Klute, Journalist und Buchautor, zum ersten Mal seinen neuen München-Krimi „HerzKammerJäger“ vor. Die Lesung in der Bücherei (Johann-Strauß-Straße 37) in Baldham beginnt um 20 Uhr. Mit Josef Celle, Privatdetektiv in der Maxvorstadt und verhinderter Student der Kunstgeschichte, betritt ein neuer Münchner Ermittler die Krimi-Bühne. Sein jüngster Fall – ein siebzigjähriger Mann sucht seine leibliche Mutter – verspricht wieder einmal wenig Aufregung. Doch dann stolpert Celle über eine Leiche! Und er entdeckt eine Schmuckschatulle, auf die leider auch ein paar wirklich Kriminelle scharf sind. Josef Celle, so der Verlag, ist eine herrliche Mischung aus Kurt Wallander und Monaco Franze. Karten zu 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, sind in der Bücherei an der Johann-Strauß-Straße 37 und in der Buchhandlung AP Buch, Neue Poststraße 13, in Baldham erhältlich. Reservierungen sind möglich unter Telefon 08106/35 88 88 oder E-Mail unter buecherei@vaterstetten.de. Und das sind weitere Termine im Veranstaltungsprogramm der Gemeindebücherei Vaterstetten: Am Donnerstag, 12. Feburar, präsentiert Sebastian Glubrecht dann sein Buch „Na servus!“ Im März ist Andrea Maria Schenkel, Autorin von „Tannöd“ und „Kalteis“, mit ihrem neuen Roman „Bunker“ Gast der Gemeindebücherei Vaterstetten. Die Lesung wird im Rahmen des Krimifestivals München stattfinden.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare