"Da Häuslschleicha"

Das Vaterstettener Volkstheater „d’Spuiratzn e.V.“ setzt ihr im Herbst gemachtes Vorhaben um und spielt zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte auch im Frühling. Zu dieser Premiere im April hat sich die Theatergruppe für ein Mundartstück der „Iberlbühne“ entschieden – „Da Häuslschleicha“ – eine Groteske in drei Akten von Georg Maier.

Die Vorbereitungen und Proben sind bereits in vollem Gange! Um die Inszenierung möglichst authentisch auf die Bühne bringen zu können, bitten „d´Spuiratzn“ allerdings um Unterstützung. Das Stück spielt um 1900 auf einem Bauernhof in Oberbayern und dafür werden noch einige gebrauchte Kleidung in gedeckten Farben benötigt; z. B. Herrenkleidung (Gr. 56 Anzug, Weste, Mantel), Schlupfstiefel (Gr. 41), sowie für Damen große Kopftücher, Latzschürzen, Schnürstiefel (Gr. 38 – 40) entweder geschenkt oder geliehen. Brigitte Knauer (Tel. 0172/ 89 4 25 52) oder Claudia Kanschat (Tel. 08106/35 12 66) freuen sich auf entsprechende Anrufe oder E-Mails unter mail@spuiratzn.com. Karten für die insgesamt acht Aufführungen im Gasthof Gut Keferloh (Tenne) gibt es ab 2. März unter der Telefonnummer 08106/379 94 37 (Montag bis Donnerstag zwischen 18 bis 21 Uhr). Weitere Infos unter www.spuiratzn.com! Spiel-Termine sind am Freitag, 3. April (Premiere), Samstag, 4. April, Donnerstag, 9. April, Samstag, 11. April, Freitag, 17. April, Samstag, 18. April, jeweils um 20 Uhr sowie am Sonntag, 19. April, um 16 Uhr und am Freitag, 24. April, um 20 Uhr.

Auch interessant:

Meistgelesen

Verstärkung für die Baldhamer „Boars“
Verstärkung für die Baldhamer „Boars“
„Theatissimo“ im Quax
München Ost
„Theatissimo“ im Quax
„Theatissimo“ im Quax
Talentierter Truderinger Kicker schreibt Buch für Gleichgesinnte
München Ost
Talentierter Truderinger Kicker schreibt Buch für Gleichgesinnte
Talentierter Truderinger Kicker schreibt Buch für Gleichgesinnte

Kommentare