Schulranzen-Sammelaktion der Grundschulen in Haar und Vaterstetten

„Helfen macht Schule“ 

+
Auf große Resonanz stieß die schulranzenaktion in den Vorjahren, auch heuer hoffen die Initiatoren wieder auf viele gefüllte Ranzen.

Nach der positiven Resonanz der vergangenen zwei Jahre führen inzwischen fünf Grundschulen im Münchner Osten – darunter auch die beiden Grundschulen in Haar und die Wendelsteinschule in Vaterstetten – gemeinsam die große Schulranzen-Sammel-Aktion durch. 

Zusammen mit dem Kulturzentrum Trudering und in Kooperation mit der deutschen, international tätigen Hilfsorganisation GAiN startet ab dem 30. Juli an den Grundschulen die Aktion „Helfen macht Schule“ heuer zum dritten Mal.

Viele Kinder bekommen spätestens nach der 4. Klasse einen neuen Schulranzen. Aber wohin mit dem alten? Die Antwort ist einfach: einem bedürftigen Kind schenken. Denn in ärmeren Ländern gehen viele Kinder Tag für Tag mit einer Plastiktüte meist ohne Schreibmaterialien zum Unterricht. Wo Armut herrscht, bleibt die Schulbildung auf der Strecke und Kinder, die nicht lesen, schreiben oder rechnen lernen, haben erst recht geringere Chancen. Deshalb sammelten die Grundschulkinder im Münchner Osten im letzten Jahr 197 Ranzen für bedürftige Kinder, deutschlandweit kamen sogar über 7.000 liebevoll befüllte Schulranzen zusammen!

Machen Sie mit: Jeder kann seinen gebrauchten und gut erhaltenen Ranzen spenden und mit neuen Schulmaterialien (Hefte, Stifte, Hygieneartikel, Kuscheltiere, s. Liste unten) neu befüllen. Alternativ sind auch Geld- oder Schulmaterialspenden willkommen. Die mit dem Wichtigsten ausgestatteten Schulranzen werden abgeholt, zur zentralen Sammelstelle gefahren und schließlich zu bedürftigen Kindern in Länder wie Lettland, Ukraine, Armenien, Tadschikistan, Uganda, Indien und Irak transportiert. Wer mag, kann eine Rückmeldekarte am Schulranzen befestigen und so erfahren, in welches Land sein Ranzen gespendet wurde.

Eingesammelt werden die Schulranzen am Montag, 30. Juli von 8 bis 9 Uhr in der Grundschule am Jagdfeldring und von 8 bis 12 Uhr in der St. Konrad-Grundschule  in Haar: sowie am Dienstag, 31. Juli, von 8 bis 12 Uhr in der Grundschule an der Wendelsteinstraße in Vaterstetten. Ranzen können aber auch am Mittwoch, 12. September, von 11 bis 13 Uhr und von 17 bis 19 Uhr im Kulturzentrum Trudering abgegeben werden. 

Die Schulranzen sollten mit allem befüllt sein, was ein Grundschulkind braucht. drei Schreib- und drei Rechenhefte (A4), zwei Schreibblöcke (A4), ein Zeichenblock (A4), ein Mäppchen mit je einer Packung Buntstifte und Filzstifte, drei Bleistifte, zwei Radiergummis, ein Spitzer, drei Kugelschreiber, und ein Lineal. Dazu Hygieneartikel wie Seife (kein flüssiges Duschgel/Shampoo), Zahnbürste und Zahnpasta. Wer möchte, kann darüber hinaus noch einen Wasserfarbenkasten, Pinsel, einen Zirkel, eine Schere, ein Kuscheltier, T-Shirt, Socken, Mütze und Unterwäsche beilegen.


Auch interessant:

Meistgelesen

Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Was passiert bei einem neuen Lockdown?
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Freud und Leid des Truderinger Filmemachers Thomas Schwendemann
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Pressekonferenz zum neuen Sommerprogramm
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben

Kommentare