Gratisfahrten für Einser-Schüler

„Gute schulische Leistungen werden auch in diesem Jahr wieder belohnt“, kündigte Finanzminister Georg Fahrenschon an. Deshalb erhalten Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 17 Jahren in den bayerischen Sommerferien als Anerkennung für gute schulische Leistungen Freifahrten auf den Linienschiffen des Königssees, Starnberger Sees, Ammersees und Tegernsees.

Voraussetzung für die kostenlosen Fahren mit den Schiffen der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH ist, dass sich die Schülerinnen und Schüler jeweils in Begleitung eines vollzahlenden Familienangehörigen befinden und im Ganzjahreszeugnis, das am 31. Juli ausgehändigt wird, mindestens einmal die Note „1“ vorweisen können. Diese Vergünstigung gilt über die gesamten bayerischen Sommerferien. Erst- und Zweitklässlern, in deren Zeugnis keine Noten stehen, können diesen Bonus nutzen, wenn sie das Klassenziel erreicht haben. Schüler an „Schulen mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“ erhalten darüberhinaus generell in diesem Jahr in den bayerischen Sommerferien freie Fahrt, wenn sie sich in Begleitung eines vollzahlenden Familienangehörigen befinden. Für die kostenlosen „Freifahrten“ müssen die Schüler nur das Zeugnis oder eine Zeugniskopie an der Schiffskasse vorlegen. Die – nicht übertragbare – Freifahrt gilt sowohl für Rundfahrten als auch für Teilstrecken. Während der bayerischen Sommerferien kann dieses Angebot beliebig oft genutzt werden. Die Fahrpläne sowie Informationen der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH können über die informative Internetseite www.seenschifffahrt.de abgerufen werden.

Auch interessant:

Meistgelesen

„Theatissimo“ im Quax
München Ost
„Theatissimo“ im Quax
„Theatissimo“ im Quax
Mehr als drei Jahre nach dem Unfall auf der Wasserburger Landstraße
München Ost
Mehr als drei Jahre nach dem Unfall auf der Wasserburger Landstraße
Mehr als drei Jahre nach dem Unfall auf der Wasserburger Landstraße
Prozess zum Unfall an der Wasserburger Landstraße vor zwei Jahren lässt viele Fragen offen
München Ost
Prozess zum Unfall an der Wasserburger Landstraße vor zwei Jahren lässt viele Fragen offen
Prozess zum Unfall an der Wasserburger Landstraße vor zwei Jahren lässt viele Fragen offen

Kommentare