„Glück und Segen für Ihr Haus“

Festlich gekleidet und von einem Sternträger begleitet sind die Ministranten aus der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Trudering und St. Martin Riem in der Zeit vom 3. bis 6. Januar wieder als Sternsinger in den Straßen der Pfarrei unterwegs.

Unter dem Leitwort „Utub yoon bu bees – Kinder finden neue Wege“ bitten sie um eine Spende für Kinder in Not. Mit dem gesammelten Geld werden Kinderprojekte den Truderingern bekannten Ordensschwestern in Simbabwe aber auch in anderen armen Ländern der Erde, wie im afrikanischen Senegal unterstützt. Die vielen Kilometer, die Kinder und Jugendliche als Sternsinger zurücklegen, ermöglichen auf der ganzen Welt „Neue Wege“. Junge Menschen gehen voran und schauen nach vorne – voll Hoffnung und Vertrauen. Sie zeigen sich dabei solidarisch mit Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt. Durch ihre Aktion machen sie auch deutlich, was Jesus Christus meinte, als er sagte: „Ich bin der Weg.“ Botschaft Wenn Menschen sich auf diesen Weg einlassen, kommen Gerechtigkeit, Frieden und der Segen Gottes in die Häuser und Wohnungen. Diesen Segen Gottes und die Botschaft, dass Gott mit den Menschen auf dem Weg ist, bringen den Truderingern die Sternsinger in den ersten Januartagen. „Bitte nehmen Sie die Sternsinger gut auf, und geben Sie ihnen eine großherzige Gabe für arme Kinder mit“, appelliert die Pfarrgemeinde. Die Sternsinger können sich durch einen Sternsingerausweis mit Pfarreistempel sowie der Unterschrift des Pfarrers ausweisen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Handeln statt reden
München Ost
Handeln statt reden
Handeln statt reden

Kommentare