Seite an Seite mit den Stars

Giesinger Teenie dreht Film „Das Pubertier“ mit zahlreichen Stars

+
Daniel (Philipp Franck) wird von Hannes (Jan Josef Liefers) in ein ernstes Gespräch über dessen Tochter Carla verwickelt. „Meine Lieblingsszene“, sagt der 16-jährige Giesinger.

Giesing: Seite an Seite mit Jan Josef Liefers, Moni Gruber, Luise Kinseher & Co.: Philipp Franck aus Giesing spielt in der deutschen Komödie „Das Pubertier“ mit, die jetzt in die Kinos kommt.

Jan Josef Liefers, Heike Makatsch, Moni Gruber, Luise Kinseher, Justus von Dohnányi – und mittendrin Philipp Franck (Foto)! Neben jeder Menge bekannter Schauspieler stand der 16-jährige Giesinger jüngst vor der Kamera – für die Buchverfilmung „Das Pubertier“, die am Donnerstag, 6. Juli, in die Kinos kommt. Franck spielt Daniel, einen Freund der 14-jährigen Carla, deren Papa (Liefers) mit ihren pubertären Anwandlungen zu kämpfen hat (siehe unten). Wie die Dreharbeiten für den Schüler des Theodolindengymnasiums waren und warum er mit seiner nächsten Rolle schon wieder einen Coup gelandet hat, verrät er im Hallo-Interview.

Philipp, vor fünf Jahren haben wir schon mal über dich berichtet, als du eine Rolle in der bayerischen Komödie „Was weg is, is weg“ hattest. Was ist seitdem passiert?

Eine ganze Menge. Ich hatte zum Beispiel Rollen bei „Um Himmels Willen“ und „Polizeiruf 110“. Am schönsten fand ich „Monis Grill“ von Franz Xaver Bogner, wo ich den Sohn von Moni Gruber gespielt habe.

Die war ja auch beim „Pubertier“ dabei, genauso wie andere prominente Schauspieler. Wie war das für dich, mit solchen Berühmtheiten zu drehen?

Das war super! Die waren alle total nett, keiner war abgehoben. Meine Lieblingsszene war mit Jan Josef Liefers: Er hält mich im Film für den Freund seiner Tochter Carla und führt mit mir ein sehr ernstes Gespräch. Der Daniel, den ich spiele, versucht immer cool zu sein, schafft es aber noch nicht ganz – umso mehr freut es ihn, dass ihn Carlas Papa für ihren Freund hält. Das war lustig zu spielen.

Ist Schauspielerei für dich ein Berufsziel?

Es macht mir wahnsinnig viel Spaß, aber ich glaube, ein zweites Standbein ist sehr wichtig. Früher wollte ich immer Lehrer werden, aber das ist schwer mit der Schauspielerei zu verbinden. Mal sehen... Jetzt spiele ich erst mal neben Elyas M’Barek in „Fack ju Göhte 3“.

ist

Zum Film

Sie war lieb, sie war niedlich. Doch kurz vor ihrem 14. Geburtstag mutiert Carla zum Pubertier. Der Journalist Hannes Wenger (Jan Josef Liefers) gönnt sich eine berufliche Auszeit, um Carla zu erziehen – keine leichte Aufgabe, wie er schnell feststellen muss...

Den Trailer zum Film gibt es hier:

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare