Frühlingsfest im Tierheim an der Riemer Straße

Lustige Terrier

+
Ein buntes Programm wartet auf die Besucher beim Frühlingsfest im Riemer Tierheim.

Zum Frühlingsfest lädt das Münchner Tierheim am Sonntag, 13. April, von 10 bis 17 Uhr ein.

An der Riemer Straße 270 wartet auf die Besucher ein vielfältiges Programm. Dazu gehört die Aufführung der drei lustigen Terrier von Heidi Deml und Almglockenläuten von Rita Bauer. Kasperl Fischer unterhält Groß und Klein mit seinem Handpuppentheater. Zudem gibt es eine große Tombola zugunsten der Tiere im Münchner Tierheim und die Vorstellung von Vermittlungshunden.

Verschiedene Stände, wie beispielsweise von den Tierschutzinspektoren und der Jugendgruppe, Nagerschutz, der Kaninchenhilfe Deutschland und den Münchner Heuwuslern bieten umfassen Informationen über ihre Arbeit. Die Physiotherapeutin für Hunde, Stefanie Rüffer, führt das Unterwasserlaufband für Hunde vor.

Verschiedene Verkaufsstände, wie beispielsweise ein Schmuckstand des Münchner Tierschutzvereins, ein großer Stand mit frischem Obst und Gemüse, Imkereiprodukten, ein Verkaufsstand für Wein mit Weinprobe warten auf die Besucher. 

Außerdem sind ein gut sortierter Flohmarkt und ein Bücher-Basar geöffnet. 

Kleine Tierfreunde werden mit Kinderschminken und Luftballon-Figuren unterhalten und für das leibliche Wohl sorgen die Veranstalter mit einem reichhaltigen Kuchen-Buffet sowie mit vegetarischen und veganen Spezialitäten.

Die Tier-Vermittlung findet von 13 bis 16 Uhr statt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Für die langen Schlangen gibt es gute Gründe
München Ost
Für die langen Schlangen gibt es gute Gründe
Für die langen Schlangen gibt es gute Gründe
Hier gibt es nur Gewinner
Hier gibt es nur Gewinner
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
München Ost
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
Kiss and ride – was ist das eigentlich?
Kiss and ride – was ist das eigentlich?

Kommentare