Französischer Abend im Bürgerhaus

Im festlich geschmückten Bürgerhaussaal bedankte sich die Gemeinde mit einem Festabend bei den Aktiven des Partnerschaftskommitees. Foto: privat

Das Partnerschaftskomitee Grasbrunn-Le Rheu lud dieser Tage zum zweiten französischen Abend in das Bürgerhaus Neukeferloh ein. Eingeladen waren alle, die in den letzten Jahren zum Erfolg der Partnerschaft mit Grasbrunns bretonischer Partnergemeinde Le Rheu beigetragen haben sowie alle französischen Bürger der Gemeinde Grasbrunn.

Im schön geschmückten Saal des Bürgerhauses hatten die französischen Mitbürger die Möglichkeit, sich in ungezwungener Atmosphäre kennen zu lernen. Bei Quiche Lorraine und anderen französischen Gaumenfreuden unterhielt man sich wieder in lockerer Runde und tauschte sich aus. Bürgermeister Klaus Korneder begrüßte die Gäste, darunter die Ehrenvorsitzende des Partnerschaftskomitees Ingrun Wagner. Er freute sich, dass so viele altbekannte und treue Gastfamilien unter den Gästen waren, aber auch neue Gesichter, die bereits Freundschaften in unserer Partnergemeinde schließen konnten. Dazu kann er sich selbst auch zählen, denn mit seinem Le Rheuer Amtskollegen Jean-Luc Chenut pflege er mittlerweile einen regen, auch privaten E-Mailverkehr. Auch die neuen Vorsitzenden des Komitees Bernise Rivière und Bettina Rademacher bedankten sich bei den Gastfamilien und Le-Rheu-Freunden für ihr Engagement und ihre Gastfreundlichkeit: „Nur mit Ihrem Engagement können wir unsere Gemeindepartnerschaft aufrechterhalten und leben“, betonte 1. Vorsitzende Bernise Rivière. In vielen Gesprächen hatten die beiden für neue Anregungen, wie die Partnerschaft zukünftig lebendig gestaltet werden kann, ein offenes Ohr. Angedacht ist ein erweiterter Freundeskreis, der über das Partnerschaftskomitee hinausgeht. Dazu konnten Interessenten im Laufe des Abends ihre Kontaktdaten in vorbereitete Fragebogen eintragen und Wünsche und Ideen äußern. Im Rahmen des Abends sorgten Dr. Jonas Kvarnström, Pianist und Dozent an der Bayerischen Theater Akademie und an der Hochschule für Musik sowie die Sängerin und Schauspielerin am Münchner Volkstheater Sybille Lambrich mit französischen und deutschen Chancons von Edith Piafs „La vie en rose“ und „Mylord“ bis hin zu „Die Kleptomanin“ von Friedrich Holländer oder „Im Theater ist was los“ von Georg Kreisler für gelungene Unterhaltung.

Auch interessant:

Meistgelesen

HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
HOLIDAY ON ICE entdeckt ATLANTIS
Schulden der Gemeinde werden sich in den kommenden Jahren verdreifachen
Schulden der Gemeinde werden sich in den kommenden Jahren verdreifachen

Kommentare