Ein Fest zur Ehre des Herrn

St. Franz Xaver wird am Sonntag, 3. Juli, gefeiert.

Das Fest beginnt mit der Feier des feierlichen Fronleichnamsgottesdienstes am 3. Juli um 9 Uhr in der Pfarrkirche. Für die Kinder gibt es einen eigenen Wortgottesdienst im Pfarrheim. Anschließend geht die Prozession durch den Sulzer-Belchen-Weg, die Feldbergstraße – Himalajastraße – Schneebergstraße – Ankoglstraße – Hochkönigstraße und den Sulzer-Belchen-Weg zum Friedrich-Ebert-Brunnen an der Kirche. Die Pfarrgemeinde St. Franz Xaver bittet die Anwohner, dem Herrn die Ehre zu erweisen und die Häuser am Zugweg zu schmücken. Erster Altar Der erste Altar steht an der Himalajastraße, Ecke Schneebergstraße, der zweite Altar an der Schneebergstraße bei der Ankoglstraße, der dritte Altar steht an der Ankoglstraße, Ecke Hochkönigstraße, der vierte und letzte Altar steht in der Grünanlage am Friedrich-Ebert-Brunnen bei der Kirche St. Franz Xaver. Böllerschützen Nach dem feierlichen Schlusssegen am 4. Altar werden die Böllerschützen mit vier Salven den Segen in alle Himmelsrichtungen verkünden. In vielen Gemeinden bereiten die Kinder mit Blüten und Blättern dem Herren den Weg. Vielleicht finden sich auch in diesem Jahr Truderinger Kinder, die vor dem Gottesdienst Blumen und Blätter sammeln und sie dann in einem Körbchen bei der Prozession mittragen und den Weg vor dem Allerheiligsten bestreuen. Nach dem Gottesdienst gibt es im Pfarrheim eine Brotzeit, damit auch die Köchinnen und Köche an der Prozession teilnehmen können. Blumenschmuck Viele Helfer sind für die Feier am Werk: Schon am Tag vor dem Fest sorgt eine Runde Frauen für den Blumenschmuck. Am Festtag früh am Morgen vor dem Gottesdienst werden dann die Altäre aufgebaut und nach der Prozesssion auch wieder abgebaut. Die Bläsergruppe Schaub sorgt mit ihrer Musik für einen festlichen Rahmen, der Kirchenchor, die Ministranten und viele andere leisten ihren Beitrag, damit es ein schönes Fest zur Ehre des Herren wird. Blumenspenden Alle Truderinger können auch einen Beitrag für den Blumenschmuck leisten und am Samstag bis 14 Uhr Blumen und Zweige in die Unterkirche bringen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Christa Gebel, die Gründerin der Ungarnhilfe Haar, ist mit 95 Jahren verstorben
Drei Abenteurer auf großer Reise
Drei Abenteurer auf großer Reise
Interview mit dem Haarer Bürgermeister und dem Fraktionsvorsitzenden der CSU 
Interview mit dem Haarer Bürgermeister und dem Fraktionsvorsitzenden der CSU 

Kommentare