Erstkommunion in St. Franz Xaver

„Dem Geheimnis auf der Spur“: Unter diesem Titel haben sich die Erstkommunionkinder, begleitet von 18 Gruppenleiterinnen, im Januar auf den Weg gemacht. Zu Beginn haben sie sich in einem Gottesdienst an die eigene Taufe erinnert, waren an Mariä Lichtmess bei der Segnung der Kerzen für die Gottesdienste in St. Franz Xaver dabei und haben so auch die Segnung ihrer Erstkommunionkerzen miterlebt.

In der Fastenzeit war dann die intensive Vorbereitungszeit. In wöchentlichen Gruppenstunden haben sich die Kinder mit dem Aufbau des Gottesdienstes beschäftigt, selbst auch mal Fürbitten erstellt und an einem Samstag ganz intensiv Brot gebacken, beginnend mit dem Mahlen des Getreides. Bei Gottesdiensten im Pfarrsaal konnten die Kinder und ihre Familien Gottesdienste ganz anders feiern: Im Kreis um Altar und Ambo sitzend. Ein eigener Schwerpunkt war die erste Beichte. In den Gruppenstunden haben sich die Kinder mit ihren Gruppenleiterinnen und dem Vikar Yves Kingata vorbereitet und dann an einem Nachmittag zum ersten Mal ihre Sünden bekannt. Die beiden Erstkommunionen werden am Sonntag, 29. Mai, und am 5. Juni jeweils um 10 Uhr sein. Bei der Dankandacht um 18 Uhr werden dann die Andachtsgegenständen gesegnet und das Opfer für die Kinder in Not erbeten. Nach der Erstkommunion geht es weiter! Die Kinder können Ministranten werden oder auch am Freitag bei Spiel und Gespräch mit Abbe Yves teilnehmen. Über weitere Angebote wird derzeit gerade nachgedacht. Schon sicher ist der Ausflug der Erstkommunionkinder Anfang Juli. Mit der S-Bahn geht es nach Herrsching, dann mit dem Schiff über den Ammersee nach Dießen in das Marienmünster. Dort wird es eine eigenen Eucharistiefeier, eine Kirchenbesichtigung und natürlich auch Spiele auf der großen Kirchenwiese geben.

Auch interessant:

Meistgelesen

Erste Hilfe: Schüler helfen Schülern
München Ost
Erste Hilfe: Schüler helfen Schülern
Erste Hilfe: Schüler helfen Schülern
Null Toleranz auch an Silvester
München Ost
Null Toleranz auch an Silvester
Null Toleranz auch an Silvester

Kommentare