Erfolgreiches Team bei den Bayrischen Meisterschaften in Bamberg

Riemerlinger Haie im Aufwind

+
Emily Siebrecht und Ramona Sulzmann gehörten bei den Bayrischen Meisterschaften im Bamberg mit zu den erfolgreichsten Schwimmerinnen der Riemerlinger Haie.

Die turbulenten Wochen der Unsicherheit, ob der TSV Hohenbrunn-Riemerling weiterhin im Ozonhallenbad trainieren kann, sind vorüber! Die Gemeinde Hohenbrunn hat die nötigen Reparaturarbeiten im Bad vornehmen lassen und kann somit den Schwimmbetrieb für alle Breitensport- und Leistungsgruppen sowie Anfängerkurse aufrechterhalten.

Über diese positive Nachricht hat sich die gesamte Abteilungsleitung sehr gefreut. Dies bedeutet, dass neben den Breitensportlern auch die Leistungssportler ihr Trainingsprogramm im gewohnten Bad durchziehen können um sich optimal auf die Langbahn-Saison 2014 vorbereiten. 

Am letzten Wochenende wollten sich die Schwimmer/innen der 1. Leistungsgruppe bei den Offenen Bayrischen Meisterschaften in Bamberg auf gute Plätze in den Deutschen Bestenlisten schwimmen. Die Riemerlinger Haie reisten mit insgesamt 17 qualifizierten Schwimmern (Antonia Baerens, Ramona Sulzmann, Sarah Isabelle Mai, Alexa Clara Buck, Emily und Lara Siebrecht, Helen Scholtissek, Karin Klopfer, Amna Hasanbegovic, Vanessa Breunig, Benedikt Bartenschlager, Steffen Büttner, Eric Henschel, Magnus Schweiger, Noah Rueff, Tom Nolte und  Francesco Montanari) mit Trainer Jan Wolfgarten nach Bamberg.

Erfolgreichste Haie-Schwimmer waren die Damen Emily Siebrecht, Ramona Sulzmann, Helen Scholtissek und Antonia Baerens sowie Benedikt Bartenschlager. 

Emily Siebrecht, amtierende Deutsche Vizemeisterin (Jahrgang 1997) über die Lagenstrecken (400m und 200m),  erreichte sehr gute Platzierungen und wurde über 400m und 200m Lagen jeweils 2. und über 200m Freistil und 200m Rücken Drittplatzierter.  

Ramona Sulzmann erkämpfte sich in starker Besetzung  die Silbermedaille in ihrer Paradedisziplin 50m Brust und die Bronzemedaille in 50m Delphin und 100m Brust.

Deren Vereinskollegin Helen Scholtissek, amtierende Deutsche Juniorenmeisterin (50m und 100m Freistil), die nach langer krankheitsbedingter Pause wieder gesund ist, glänzte über 50m Kraul und gewann die Bronzemedaille.  Aber auch andere Haie-Schwimmer machten durch gute Leistungen auf sich aufmerksam. So wurde Antonia Baerens  über  400m Freistil 4. und Vanessa Breunig über 100m Freistil 5. 

Lara Siebrecht musste leider krankheitsbedingt nach ihren 50m Rücken alle anderen Starts absagen und hofft bis zu den Deutschen Meisterschaften Anfang Mai wieder fit zu sein.  

Bei den männlichen Haien erreichten Steffen Büttner, Magnus Schweiger und Eric Henschel gute Zeiten und Benedikt Bartenschlager wurde sehr guter 3. in 200m Brust.  

Insgesamt brachte das Haie-Team 4 Silber- und 6 Bronzemedaillen nach Hause. Viele Schwimmer erreichten erfreuliche persönliche Bestleistungen.

Angesichts der extrem schwierigen Trainingsbedingungen in den letzten Monaten war Haie-Trainer Jan Wolfgarten sehr zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge. 

Der nächste Höhepunkt sind nun die Deutschen Meisterschaften in Berlin vom 1. bis 4.Mai. Um optimal vorbereitet zu sein fährt das Haie-Team  für zwei Wochen ins Trainingslager nach Sizilien. Jan Wolfgarten ist zuversichtlich dass danach einige seiner Schützlinge ihre Leistungen nochmals steigern können.  

Auch interessant:

Meistgelesen

„Talent Theater“ öffnet seine Pforten
München Ost
„Talent Theater“ öffnet seine Pforten
„Talent Theater“ öffnet seine Pforten
Faszination Afrika und Thailand
München Ost
Faszination Afrika und Thailand
Faszination Afrika und Thailand
Aussegnungshalle schwer beschädigt
München Ost
Aussegnungshalle schwer beschädigt
Aussegnungshalle schwer beschädigt
Neue Geschäftsführerin, frischer Wind
Neue Geschäftsführerin, frischer Wind

Kommentare