1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Ost

Das Impfzentrum Riem schließt

Erstellt:

Von: Verena Rudolf

Kommentare

Die Nachfrage nach Corona-Impfungen ist rückläufig. So macht nun das Impfzentrum in Riem Platz für die Bauma.
Die Nachfrage nach Corona-Impfungen ist rückläufig. So macht nun das Impfzentrum in Riem Platz für die Bauma. © Tobias Hase/dpa

Mehr als 2.797.000 Impfungen (Stand 26. Februar) wurden in München bisher verabreicht. Haupt-Anlaufstelle ist das Impfzentrum in Riem. Dieses aber soll nun schließen, ebenso die Impf-Außenstelle auf der Theresienwiese.

Im Dezember 2020 war das Impfzentrum Riem in der Messe München fertig. Mit unzähligen Impf-Kabinen, Bereichen zum Warten und einer Halle zum Verweilen nach der Impfung. Was zunächst fehlte, um die ersten Münchner gegen Covid-19 zu impfen, war der Impfstoff. Nun, im April 2022, wird das Impfzentrum Riem schließen. Genug Impfstoff wäre vorhanden, doch derzeit sei die Nachfrage nach Corona-Impfungen sehr gering.

Als weiterer Grund für die Schließung des Impfzentrums in der Messe wird die Bauma genannt, die im Oktober in München stattfinden soll. Und der Platz in der Messe werde nun eben für die Baumaschinenmesse gebraucht. Außer dem Impfzentrum in Riem soll auch die Impf-Außenstelle auf der Theresienwiese Ende April schließen. Der Impf-Nachfrage kann die Stadt München das Jahr über trotzdem nachkommen. Die Finanzierung der Impfzentren hat der Freistaat bis Ende des Jahres zugesichert.

Der Gasteig, in dem bisher Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern geimpft werden, kann weiter ausgebaut werden. Derzeit sind dort 1500 Impfungen pro Tag möglich, laut Gesundheitsreferat der Stadt München wären bei Bedarf 3000 Impfungen im Gasteig täglich denkbar. Derzeit können sich dort Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 17 Jahren sowie ihre Eltern gegen Corona impfen lassen. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10.30 bis 19.30 Uhr. Für die Impfung muss man sich vorab unter www.impfzentren.bayern oder telefonisch unter 90429 2222 registrieren. Neu ist ab März, dass auch die Terminbuchung über das Portal erfolgt.

Noch aber hat auch das Impfzentrum Riem täglich von 9 bis 17.45 Uhr geöffnet, mittwochs sogar bis 21 Uhr. Außerdem werden Corona-Impfungen derzeit auf der Theresienweise täglich von 9 bis 18.15 Uhr, am Marienplatz im ehemaligen Sport Münzinger täglich von 11 bis 19.45 Uhr sowie in den Pasing Arcaden täglich außer sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr angeboten.

Zudem hält die Impf-Trambahn an verschiedenen Orten in der Stadt, so zum Beispiel immer dienstags in Berg am Laim von 10.30 bis 17.30 Uhr an der Wendeschleife St.-Veit-Straße.

Überdies impfen seit Februar auch Apotheker. Welche Apotheken diesen Service anbieten, ist dem Portal www.mein-apothekenmanager.de zu entnehmen.

Auch interessant

Kommentare