Budget der Bezirksausschüsse

Soeben ist ein neuer Flyer „Budget der Bezirksausschüsse“ erschienen.

Seit dem Jahr 2000 haben Vereine, Initiativen und Organisationen die Möglichkeit, Zuschüsse für Veranstaltungen und Maßnahmen in ihrem Stadtbezirk zu erhalten, falls die eigenen Mittel dazu nicht ausreichen. Bezuschusst werden Einzelmaßnahmen (keine laufenden Kosten wie Miete). Ohne Formalitäten geht aber auch hier nichts. Anlässlich der letzten Überarbeitungen der Richtlinien hat das Direktorium nun einen neuen Flyer herausgegeben, in dem das Antragsverfahren erläutert und Ansprechpartner genannt werden. Dieser Flyer, sowie die Antragsunterlagen, liegen bei der Bezirksausschuss-Geschäftsstelle München-Ost (Friedenstraße 40, Telefon 23 36 14-80 /-81/-82/-83/-84/-86) und im Rathaus, Zimmer 277, aus. Zudem wird im Internet unter www.muenchen.de/Rathaus über das Antragsverfahren informiert. Dort können auch das Antragsformular, Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages und die Richtlinien für die Gewährung von Zuwendungen aus dem Budget der Bezirksausschüsse heruntergeladen werden. Fristen Wichtig ist: Die Zuwendungen erfolgen nur, wenn der Antrag mindestens sechs Wochen vor der Maßnahme eingereicht wird. In den Erläuterungen zum Ausfüllen des Antrages werden die häufigsten Fragen angesprochen bzw. worauf besonders zu achten ist. Für Fragen zu den Formalien steht die Zentrale Beratungs- und Bearbeitungsstelle des Direktoriums im Rathaus zur Verfügung. Für persönliche Beratung sollte vorher telefonisch ein Termin vereinbart werden (Andrea Blaschke, Telefon 233-925 29, oder Katrin Baier, Telefon 233-926 26). Die Anträge werden zentral im Direktorium der Landeshauptstadt München bearbeitet und von dort dem Bezirksausschuss für die monatlich stattfindenden Sitzung zur Entscheidung vorgelegt. Die Zu- oder Absage des Zuschusses erhält der Antragsteller danach durch das Direktorium. Das Verfahren dauert etwa sechs bis acht Wochen. Der Antragsteller sollte die Dauer bereits einkalkulieren, damit er die Entscheidung rechtzeitig vor seiner Maßnahme erhält und somit Planungssicherheit hat. Ungefähr zwei bis drei Monate nach Ende der Maßnahme müssen die Kosten durch Belege beim Direktorium nachgewiesen werden. Auch hier hilft die Zentrale Beratungs- und Bearbeitungsstelle im Rathaus am Marienplatz.

Auch interessant:

Meistgelesen

Einigung nach jahrelangem Ringen um das Gewerbegebiet in Riem in Sicht
München Ost
Einigung nach jahrelangem Ringen um das Gewerbegebiet in Riem in Sicht
Einigung nach jahrelangem Ringen um das Gewerbegebiet in Riem in Sicht
Goldene Ehrennadel für Herbert Wildmoser
München Ost
Goldene Ehrennadel für Herbert Wildmoser
Goldene Ehrennadel für Herbert Wildmoser
Straßenfest unter neuer Leitung
München Ost
Straßenfest unter neuer Leitung
Straßenfest unter neuer Leitung
Verlegung der Post an die Kreillerstraße in Trudering verärgert einen Anwohner
München Ost
Verlegung der Post an die Kreillerstraße in Trudering verärgert einen Anwohner
Verlegung der Post an die Kreillerstraße in Trudering verärgert einen Anwohner

Kommentare