An der Odinstraße soll sich einiges ändern

Kulturschloss statt Sozialwohnung?

+
Es ist ein Juwel mitten in der Stadt: Das Höchl-Schlössl in der Odinstraße.

Bogenhausen - Das Höchl-Schlössl ist ein herrschaftliches Anwesen mit Geschichte – und sollte aktiv genutzt werden. Doch dabei gibt es ein Problem 

Versteckt hinter Bäumen liegt direkt hinter dem Klinikum Bogenhausen an der Odinstraße ein echtes Schmuckstück: das Höchl-Schlössl, ein herrschaftliches Anwesen mit Geschichte. Anton Höchl, Münchner Kunstmäzen und Architekturmaler, hatte es von seinem Vater Josef geerbt. Er machte die Villa zu einem Treffpunkt für Künstler und Persönlichkeiten. Heute, gut 200 Jahre später, hat es längst eine andere Funktion: Die Stadt machte das Anwesen zu einem Wohnhaus – sieben Sozialwohnungen sind hier entstanden. „Dieses Kulturdenkmal verrottet hier total“, ärgert sich Sylvie Lantenhammer, die sich im Nordost-Kulturverein engagiert. Sie fordert, dass man das Anwesen zu einem Kulturbürgerhaus für Kunst, Ausstellungen und Veranstaltungen umfunktioniert. 

Peter Reinhardt (CSU) und Sylvie Lantenhammer wollen aus dem Anwesen an der Odinstraße 29 ein Kulturhaus machen.

Lantenhammer hat sich schon Unterstützung in der Politik geholt. Die CSU will ihr Vorhaben unterstützen und bringt nächste Woche einen Antrag dazu im Bezirks­ausschuss ein – die Idee umzusetzen ist demnach eher mittelfristig geplant. Damit machen sich die Initiatoren nicht nur Freunde. „Es wäre entsetzlich, wenn wir hier raus müssten“, sagt eine Anwohnerin und kündigt schon jetzt an, auf die Barrikaden zu gehen. „Ich werde Unterschriften sammeln und dagegen protestieren.“ Dass das Vorhaben umsetzbar ist, das bezweifelt auch BA-Chefin Angelika Pilz-Strasser (Grüne): „Ob es eine kulturelle Nutzung wert ist, wenn man in einer Stadt wie München dafür Mieter raus schmeißen muss, ist fraglich“, sagt sie auf Hallo-Anfrage. Und räumt ein: „Aber natürlich hätte es seinen Charme, wenn man das Haus kulturell nutzt.“ In ihren Augen macht eine solche Nutzung nur dann Sinn, wenn das Haus eines Tages nicht mehr bewohnbar wäre. Beim Kommunalreferat, das die Stadt als Eigentümerin vertritt, ist man skeptisch: „Erstmal müsste geprüft werden, ob in Bogenhausen überhaupt Bedarf nach einem weiteren Kulturhaus besteht“, sagt ein Sprecher. Schließlich entsteht im Viertel demnächst ein neues Kulturbürgerhaus und zwar im Neubaugebiet Prinz-Eugen-Park. hki

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Katze aus brennender Wohnung gerettet
Katze aus brennender Wohnung gerettet

Kommentare