„Bayrisch Gospel“

Im ersten Moment mag die Bezeichnung verwundern: „Bayrisch Gospel“ ? – mit Gospel verbindet man doch eher schwarze Sängerinnen oder Sänger, Jazz und Soul und auch „Sister Act“ – aber „bayrisch“?

Der kürzlich verstorbene Egon L. Frauenberger und Kirchenmusiker Thomas Schmid, der am Samstag seinen 50. Geburtstag feiert, kamen auf diese Idee. Weil das Singen der ursprünglichen Gospelsongs durch Europäer doch immer nur ein Nachahmungsversuch bleibt, haben die beiden Autoren für altbekannte Gospelmelodien neue Texte in bayerischer Mundart geschrieben – Texte, die keine bloßen Übersetzungen sind, sondern auch ganz eigene, neue Ideen haben. So entstand ein neuer Weg, auf schwung- und klangvolle Weise den christlichen Glauben zu verkünden – denn letztlich sind Gospels und Spirituals nichts anderes, als die gesungene Verkündigung des Evangeliums. Sprachlich und musikalisch hat dieses neue Genre die Capella Mediaevalis München, deren Leiter Thomas Schmid ist, umgesetzt und präsentiert nun diese Lieder auf ihrer neuen CD mit interessanten und wirkungsvollen Chorsätzen. Zu hören sind unter anderem Songs wie „Geht Gott, der Herr durchs Paradies“ (When the Saints go marchin’ in), „Gott is überoi“ (Kumbayah) oder „I hab an himmlisch süaßn Klang“ (Amazing grace). Thomas Schmid Thomas Schmid, geboren am 19. Dezember 1959 in München, ist verheiratet und hat zwei Söhne. Nach dem Studium der Katholischen Kirchenmusik am Richard-Strauss-Konservatorium in München war er von 1981 bis 1996 Chordirektor in Ottobrunn. Seit 1996 ist Schmid Chordirektor in Trudering und ständiger Leiter von fünf Chorgemeinschaften. Für seinen Einsatz in der Kirchenmusik erhielt er die Medaille „Patrona Bavariae“ des bayerischen Ministerpräsidenten. Seit 1988 arbeitet er regelmäßig mit dem Bayerischen Rundfunk im Bereich von Sendegestaltung und Moderation zusammen. Als Komponist, Herausgeber und Lektor ist Schmid für verschiedene Verlage tätig, Co-Autor von Kinderbüchern, Dozent für Musiktherapie und Gesang, Conferencier. Seit 1980 übernimmt er die musikalische Gestaltung von Trauerfeiern, seit 1987 auch als Trauerredner und Trauerbegleiter im christlichen Sinn. Schmid wurde mit der Silbernen Ehrennadel der Sudetendeutschen Landsmannschaft München ausgezeichnet und 2008 von der Süddeutschen Zeitung für den „Tassilo-Preis“ nominiert. Chorgemeinschaft St. Peter und Paul Der Schwerpunkt der Chorarbeit mit der Chorgemeinschaft St. Peter und Paul liegt natürlich im kirchenmusikalischen Bereich und umfasst neben den klassischen Messen von W.A. Mozart, J. Haydn und anderen auch die großen Chöre aus den Oratorium „Der Messias“ oder „Die Schöpfung“. Auch die „Cäcilienmesse“ von Ch. Gounod gehört zu ihrem umfangreichen Repertoire. Die Chorgemeinschaft tritt auch in anderen Kirchen auf, wie in der St. Michaelskirche in der Münchner Fußgängerzone. Zudem bestreitet die Chorgemeinschaft ein reges Konzertleben, zu dem auch das „Große Truderinger Neujahrskonzert“ gehört. Gemeinsam mit verschiedenen Solisten, dem Truderinger Musikverein, und dem Organisten Josef Schmidt entsteht hier immer ein buntes Programm zum Beginn eines neuen Jahres. Im Sommer finden stets zahlreiche Besucher den Weg in den Pfarrhof von St. Peter und Paul, der zu der von Thomas Schmid initiierten Sommermusikreihe „Unter freiem Himmel“ wie bei einem Kurkonzert vor einer eigens errichteten Bühne bestuhlt wird. Siese Konzerte unter dem Titel „Klassik, Klang und Feuerwerk“ im Pfarrhof von St. Peter und Paul Trudering enden mit einem großen Feuerwerk.

Auch interessant:

Meistgelesen

Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
München Ost
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
Per Atemtechnik in die Seele und in ein früheres Leben – ein Selbstversuch von HALLO-Chefredakteur Marco Heinrich
Ärger wegen Garageneinfahrt: „Das sieht kein Mensch!“
München Ost
Ärger wegen Garageneinfahrt: „Das sieht kein Mensch!“
Ärger wegen Garageneinfahrt: „Das sieht kein Mensch!“
Der Chef schwingt sich noch nicht in den Sattel
Der Chef schwingt sich noch nicht in den Sattel
Bezirksausschuss und Stadtverwaltung am Riemer See
München Ost
Bezirksausschuss und Stadtverwaltung am Riemer See
Bezirksausschuss und Stadtverwaltung am Riemer See

Kommentare