Aussegnungshalle schwer beschädigt

Ein Brand hat die Aussegnungshalle am alten Riemer Friedhof beschädigt. Sie ist deshalb bis auf weiteres für die Öffentlichkeit gesperrt. Foto: Charly D

Vermutlich in der Nacht auf Dienstag kam es in einem Nebenraum der Aussegnungshalle des alten Riemer Friedhofes nach einem technischen Defekt zum Brand eines Durchlauferhitzers – mit schwerwiegenden Folgen.

Das Feuer griff auf einen in unmittelbarer Nähe abgestellten Rasenmäher über. Am Rasenmäher trat im weiteren Verlauf Benzin aus, welches mit einer heftigen Verpuffung verbrannte. Die Wucht der Verpuffung war so enorm, dass das Gebäude schwer beschädigt wurde. An einer tragenden Zwischenwand taten sich große Risse auf und an der Traufe platzte der Putz ab. Die Feuerwehr öffnete die Dachfläche, um kleinere Brandnester abzulöschen. Ein hinzugezogener Statiker der Lokalbaukommission sperrte das Gebäude für den Publikumsverkehr. Der Ingenieur kann zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Auskunft über die gesamte Schadenshöhe erteilen. Die Verpuffung, die nach Angaben der Feuerwehr nicht ganz geräuschlos abgelaufen sein dürfte, wurde auch von den Nachbarn nicht bemerkt.

Auch interessant:

Meistgelesen

Freies Recht auf Spiel, jederzeit & überall
München Ost
Freies Recht auf Spiel, jederzeit & überall
Freies Recht auf Spiel, jederzeit & überall
Alles außer Alltagseintopf
München Ost
Alles außer Alltagseintopf
Alles außer Alltagseintopf
20 Jahre Messestadt
München Ost
20 Jahre Messestadt
20 Jahre Messestadt
Nachverdichtung in Trudering: „Wo soll das alles denn aufhören?“
München Ost
Nachverdichtung in Trudering: „Wo soll das alles denn aufhören?“
Nachverdichtung in Trudering: „Wo soll das alles denn aufhören?“

Kommentare