Gasteig: Sie sind noch im Rennen

Makeover für den Kulturtempel: Jury-Entscheidung fällt erst in drei Monaten

+
Die 21 Preisrichter der Jury haben vorerst drei Sieger gekürt, die nun ihre Entwürfe weiterentwickeln sollen.

Haidhausen/Sendling - Der Gasteig soll neu gestaltet werden: Architekturbüros aus ganz Europa bewarben sich für das Projekt  - die Jury kürte nun vorerst drei Gewinner

Die 21 Preisrichter der Jury haben vorerst drei Sieger gekürt, die nun ihre Entwürfe weiterentwickeln sollen.

17 Entwürfe von Büros aus ganz Europa – mit einem Ziel: den neuen Gasteig zu gestalten. Nun haben sich die 21 Preisrichter der Jury entschieden – allerdings nicht für einen, sondern gleich drei Entwürfe. Wie der neue Gasteig letztendlich aussehen wird, bleibt somit noch unklar: Die drei Siegerentwürfe, gestaltet von den Wulf Architekten GmbH aus Stuttgart, der Henn GmbH aus München sowie der Auer Weber GmbH aus München, sollen nun noch weiterentwickelt werden. 

Die 21 Preisrichter der Jury haben vorerst drei Sieger gekürt, die nun ihre Entwürfe weiterentwickeln sollen.

Gasteig-Chef Max Wagner will dafür mit den drei Siegern in einen intensiven Dialog treten. Alle drei Büros sollen Briefings mit Fragen erhalten – außerdem hat die Einhaltung des Kostenrahmens hohe Priorität. Für die Weiterentwicklung ihrer Entwürfe haben die Sieger drei Monate Zeit. Dann wird die Jury den endgültigen Gewinner für die Gestaltung des neuen Gasteig ermitteln. 

Der Hintergrund: Nach einer über 30-jährigen Nutzung des Gebäudes soll der Kulturtempel an der Rosenheimer Straße wohl ab 2021 generalsaniert werden.

vha

Die Ergebnisse des Wettbewerbs für den „neuen Gasteig“ sind von Freitag, 25. Mai, bis Freitag, 15. Juni, in einer Ausstellung im Gasteig, Rosenheimer Straße 5, zu sehen. Neben den drei Siegerentwürfen werden die Pläne und Modelle aller beteiligten Architekturbüros ausgestellt.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bauern fürchten um ihr Land: Jetzt wollen sie die SEM auch im Nordosten stoppen
Bauern fürchten um ihr Land: Jetzt wollen sie die SEM auch im Nordosten stoppen
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Das All-in-One-Shopping-Erlebnis, auch zur WM!
Kreisjugendring München-Stadt organisiert geschlechterspezifische Veranstaltungen 
Kreisjugendring München-Stadt organisiert geschlechterspezifische Veranstaltungen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.